Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern
- jetzt Ort hinzufügen!

Abschleppdienst – Brancheninformationen

Der Abschleppdienst ist oft im Zusammenhang mit Autoverwertung gebräuchlich. Firmen, die Abschleppdienst anbieten, können sowohl im Auftrag von Behörden bzw. der Polizei handeln, können aber auch privat beauftragt werden. Ein Abschleppdienst als solcher ist ein Unternehmen, das Fahrzeuge abschleppt, transportiert und sicher aufbewahrt. Dazu stehen den Formen meist große Gelände zur Verfügung.
Um das Unternehmen voll auszulasten, sind viele Firmen dazu übergegangen, neben Abschleppdiensten auch Handel mit neuen und gebrauchten Fahrzeugen sowie Ersatzteilhandel anzubieten. Oftmals gehört zum Serviceprogramm eines Abschleppdienstes auch der Handel und Einbau von Autozubehör, die Durchführung von Reparaturen und die Autoverwertung.

Wenn der Abschleppdienst tätig geworden ist, können die Fahrzeuge in der Regel dann abgeholt werden, wenn die Kosten für den Abschleppdienst beglichen worden sind. Soll der Abschleppdienst privat beauftragt werden, ist es sinnvoll, sich zunächst einmal über die Preise zu informieren. Wer im Besitz des ADAC-Schutzbriefes ist, muss in der Regel für den Abschleppdienst bei Bergung nach Unfall keine Rechnung begleichen, da die Kosten dafür durch den Mitgliedsbeitrag bereits abgedeckt sind.

Nach einem Unfall schleppt der Abschleppdienst den Wagen ab und verwahrt ihn sicher, meist auf seinem firmeneigenen Gelände. Der Eigentümer des Fahrzeugs wird dann benachrichtigt, wo er sein Fahrzeug abholen kann. Nachdem die Kosten für die Abschleppung bezahlt worden sind, kann er das Fahrzeug wieder mitnehmen. Ist das Auto allerdings Schrott, bieten viele Abschleppdienste auch den Service der Verschrottung an.

Das könnte Sie auch interessieren

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen