News
Hier finden Sie von Markttrends, Experteninterviews bis hin zu Studien alles rund um die Themen Gehalt, Ausbildung und Beruf.
Zur Newsübersicht

Drohnendebakel - wie viel verdient Thomas de Maiziere?

0
Danke für Ihre Bewertung!
Kategorie: Lohngerechtigkeit & Transparenz
07.06.2013

Schwer unter Beschuss ist der deutsche Verteidigungsminister seit dem Drohnendebakel: Thomas de Maizière hatte im Mai 2013 das Euro-Hawk-Programm eingestellt. Der Grund dafür: Die unbemannten Flieger, die für Aufklärungsflüge eingesetzt werden sollten, besaßen kein automatisches Antikollisionssystem. Deshalb wollte die europäische Flugsicherheitsbehörde die Euro Hawks nur für Flüge über unbewohntem Gebiet zulassen. Eine Nachrüstung hätte zusätzlich bis zu 600 Millionen Euro gekostet. Die Opposition hatte den Rücktritt des Ministers gefordert, kaum dass das Debakel bekannt wurde.

 

 

 

 

 

Das ist Thomas de Maizière

 

Eher unspektakulär verlief das Leben von Thomas de Maizière, bevor er in den 1990er in verschiedenen Schlüsselpositionen auf das politische Parkett trat. Unter anderem war er Leiter der Staatskanzlei in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen. Im Freistaat bekleidete er außerdem die Position des Finanz-, Justiz- und Innenministers. In die Bundespolitik rückte er 2005 als Chef des Bundeskanzleramtes auf. Ab 2009 war Thomas de Maizière Innenminister, bevor er 2003 Theodor zu Guttenberg auf den Chefsessel im Verteidigungsministerium folgte.

Thomas de Maizière stammt aus einer Hugenottenfamilie, die im 17. Jahrhundert aus Frankreich nach Brandenburg floh. Seine Eltern sind Eva de Maizière und Ulrich de Maizière, ein früherer Generalinspekteur der Bundeswehr. Das Abitur machte Thomas de Maizière 1972 in Bonn, anschließend leistete er seinen Wehrdienst in Koblenz beim Panzergrenadierbataillon 342. Weil er anschließend an mehreren Wehrübungen teilnahm, wurde der Fähnrich schließlich 1977 zum Oberleutnant der Reserve befördert.

Anschließend studierte Thomas de Maizière in Münster sowie Freiburg im Breisgau Rechtswissenschaft. Nachdem er das Studium mit dem zweiten Staatsexamen abgeschlossen hatte, wurde Thomas de Maizière unter Richard von Weizsäcker und Eberhard Diepgen zum Mitarbeiter des Berliner Regierenden Bürgermeisters. Parallel arbeitete er an seiner Doktorarbeit und promovierte 1986 an der Wilhelms-Universität Münster. Neben seinen politischen Aufgaben unterrichtet de Maizière als Honorarprofessor Staatsrecht an der Technischen Universität Dresden.

Parteipolitisch ist Thomas de Maizière bereits seit 1971 aktiv, als er in die CDU eintrat. Während des Studiums engagierte er sich im Ring Christlich-Demokratischer Studenten. Seit 2004 sitzt Thomas de Maizière im Bundestag, zunächst für den Wahlkreis Bautzen I, aktuell vertritt er als Abgeordneter den Wahlkreis Meißen.

Was verdient Thomas de Maizière?

Die Gehälter der Bundesminister orientieren sich an der Besoldungsstufe B 11 für Beamte. Demnach verdient Thomas de Mazière als Verteidigungsminister 12.860 Euro sowie eine Aufwandsentschädigung von 307 Euro. Als reguläres Mitglied des Bundestages bekommt er außerdem die Hälfte seiner Abgeordnetendiät in Höhe von 4.262,50 Euro. Die Höhe seines Gehaltes als Honorarprofessor ist nicht bekannt. Diese hängt davon ab, inwieweit Thomas de Maizière in den Lehrbetrieb der TU Dresden eingebunden ist.

Quellen:De.Wikipedia.org, forum.spiegel.de, tagesspiegel.de, thomasdemaiziere.de, Augsburger-allgemeine.de

0
Danke für Ihre Bewertung!
Zur Newsübersicht
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen