Was verdient eigentlich ein …?
2.188 €
3.611 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 193 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Beeidigte/-r Übersetzer/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Beeidigte/-r Übersetzer/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Beeidigte/-r Übersetzer/-in – Berufsbild

Wer als beeidigter Übersetzer bzw. beeidigte Übersetzerin tätig sein möchte, der wird zuerst einmal eine entsprechende Ausbildung absolvieren müssen. Das kann ein Studium einer Sprache oder des Studiengangs Übersetzungswesen sein. Es ist aber auch möglich, den Beruf des Übersetzers oder Dolmetschers im Rahmen einer 2- bis 3-jährigen schulischen Ausbildung zu erlernen.

Beeidigter Übersetzer werden

Nicht jeder Übersetzer ist ein beeidigter – manchmal auch vereidigter oder ermächtigter – Übersetzer. Dazu reicht auch das Bestehen der staatlichen Prüfung oder ein allein nicht aus. Ein beeidigter Übersetzer muss von einem Gericht oder einer Innenbehörde berufen werden und dort einen Eid abgelegt haben. Damit ist er Kraft Gesetzes zur Verschwiegenheit verpflichtet und muss Texte und Sprache, egal ob schriftlich oder mündlich, gewissenhaft und inhaltsgetreu übersetzen. Neben einem anerkannten Abschluss, sind häufig auch eine gewisse Berufserfahrung und Kenntnisse der Rechtssprache notwendig. Welche Zugangsvoraussetzungen genau bestehen, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden.

Spezielle Befugnisse

Erst wenn der Eid abgelegt wurde, darf ein Übersetzer offizielle Übersetzungsarbeiten für Gerichte, Behörden oder Notare durchführen. Immer dann, wenn von offizieller Seite beglaubigte, bescheinigte oder bestätigte Übersetzungen von Urkunden, Zeugnissen etc. gefordert werden, kommen beeidigte oder vereidigte Übersetzer zum Einsatz. Diese sind entweder in Übersetzungsbüros angestellt, mit einem eigenen Büro selbstständig oder arbeiten freiberuflich.

Jede Sprache wird benötigt

Viele beeidigte Übersetzer nutzen die englische Sprache als Zweitsprache. Angesichts der Tatsache, dass Englisch als die Weltsprache gilt, ist das nicht weiter verwunderlich. Doch beeidigte Übersetzer oder Dolmetscher werden für jede Sprache gebraucht. Besonders Übersetzer von Sprachen, die aus wirtschaftlichen oder politischen Gründen stark nachgefragt sind, wie z. B. Chinesisch, Hindi oder Arabisch, werden aktuell benötigt.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Beeidigte/-r Übersetzer/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen