Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen
 
3.097 €
4.968 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 29.064 Datensätze

 

Jobangebote für Pflegeberater/-in, Case-Manager/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Pflegeberater/-in, Case-Manager/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig Jobangebote sowie Informationen zum Thema Gehalt und Karriere per E-Mail. Diese können jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Pflegeberater/-in, Case-Manager/-in – Berufsbild

Der Pflegeberater bzw. Pflegeberaterin, auch Case-Manager bzw. Case-Managerin genannt, ist ein relativ neues Berufsbild, das im Gesundheitssystem der USA seine Wurzeln hat. Häufig sind sie in Krankenhäusern, Facharztpraxen, Kliniken und anderen gesundheitlichen oder sozialen Einrichtungen beschäftigt. Auch Reha-Einrichtungen haben mittlerweile Pflegeberater und Pflegeberaterinnenn. Meist übernehmen erfahrene Pflegekräfte innerhalb der verschiedenen Einrichtungen das Case-Management.

Wie wird man Case-Manager?

Bisher ist Pflegeberater oder Case-Manager noch keine geschützte Berufsbezeichnung. Es gibt inzwischen allerdings mehrere private Akademien und öffentliche Hochschulen, die Kurse anbieten, in denen Pflegekräfte und andere Personen mit einer Ausbildung im Bereich der Pflege oder Medizin die Qualifikation zum Case-Manager bzw. zur Case-Managerin erlangen können.

Die Aufgaben des Case-Managements

Die Hauptaufgabe des Case-Managements besteht darin, im Dienste des Patienten eine Schnittstelle zwischen verschiedenen Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten sowie anderen internen Abteilungen darzustellen. Auch zu externen Stellen, wie zum Beispiel behandelnden Ärzten, der nachstationären Betreuung, wie Reha-Kliniken, oder den zuständigen Kostenträgern kann es das Verbindungsglied sein. Ziel des Ganzen ist, einzelne Abläufe zu optimieren und die Fehlerquote zu reduzieren. Besonders Krankenkassen profitieren von dieser Tätigkeit, da die hohen fehlerbedingten Kosten dadurch stark reduziert werden können. Case-Manager verknüpfen also die einzelnen Stationen und sorgen dafür, dass alle zu einem Fall gehörenden Informationen gesammelt und dokumentiert werden.

Was hat der Patient davon?

Durch all diese Aufgaben und Funktionen sind sie auch für den Patienten beziehungsweise die Patientin eine optimale Hilfestellung, da nicht nur fehlerhafte Behandlungen verhindert werden können, sondern alle Teilbehandlungen optimal aufeinander abgestimmt sind und ineinander greifen. Durch Case-Manager / Case-Managerinnen steigt also die Wahrscheinlichkeit für kostengünstige und qualitativ hochwertige Behandlungen, so dass die Bedürfnisse eines einzelnen Patienten vermehrt in den Vordergrund rücken, ohne dass ein anderer Patient vernachlässigt wird.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Pflegeberater/-in, Case-Manager/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen