Gehaltsspanne: Pflegedirektor/-in in Deutschland

 
4.764 €
5.264 €
5.815 €
25%
50%
25%
  • 5.264 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 4.764 € (Unteres Quartil) und 5.815 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Pflegedirektor/-in

 

Die Pflege stellt einen der wichtigsten Bereiche in unserer Gesellschaft dar. Genau deshalb ist die Organisation für einen reibungslosen Ablauf unerlässlich. Es gilt den Personaleinsatz und die Pflegemaßnahmen zu koordinieren.

Die Pflegedirektion wird auch als Pflegedienstleitung, Pflegeleitung oder Pflegemanager bezeichnet.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Pflegedirektor/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Die Aufgaben von Pflegedirektoren

Pflegedirektoren sind für die Organisation und einen reibungslosen Ablauf der Pflege in einer Einrichtung verantwortlich. Die Tragweite der Aufgaben der Pflegedirektoren hängen von der Größe und der Kultur der jeweiligen Pflegeeinrichtung ab. In jedem Fall tragen sie allerdings die gesamte Führungsverantwortung im Pflegedienst. Sie koordinieren die Arbeit der Pflegekräfte und überwachen die anfallenden pflegerischen Tätigkeiten. Außerdem planen sie Schulungen für das Pflegepersonal und führen diese durch. Gleichzeitig sind Pflegedirektoren für die Personalgewinnung und deren Entwicklung zuständig. Sie versuchen, möglichst gute Bedingungen für die Mitarbeiter in der Pflege zu schaffen. Zusätzlich sind sie für die Aufgaben im Bereich Management zuständig. So müssen sie beispielsweise auch die Budgetplanung der Pflegeeinrichtung im Auge behalten. Außerdem gehört es zu ihren Aufgaben, Pflegekonzepte zu erstellen. Eine der wichtigsten Aufgaben von Pflegedirektoren ist das Koordinieren der Zusammenarbeit zwischen den Ärzten, Therapeuten und den Verwaltungsangestellten. Pflegedirektoren sind somit ständiger Ansprechpartner in allen Belangen.

Nicht selten wird die Position des Pflegdirektors mit mehreren Personen besetzt, da der Aufgabenbereich vielfältig ist und viele Fäden an einer Position zusammenlaufen. Ist dies nicht der Fall, wird der Pflegdirektor meistens von Assistenten oder Referenten bei der Arbeit unterstützt. 

Wo arbeiten Pflegedirektorinnen?

Pflegedirektorinnen arbeiten in Pflegeeinrichtungen wie beispielsweise Seniorenheimen oder Krankenhäusern. Dort sind sie hauptsächlich im Büro, am Computer tätig.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Pflegedirektor/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 5.512 €
Bayern: 5.378 €
Berlin: 5.075 €
Brandenburg: 4.628 €
Bremen: 5.149 €
Hamburg: 5.424 €
Hessen: 5.474 €
Mecklenburg-Vorpommern: 4.526 €
Niedersachsen: 5.027 €
Nordrhein-Westfalen: 5.283 €
Rheinland-Pfalz: 5.212 €
Saarland: 5.111 €
Sachsen: 4.644 €
Sachsen-Anhalt: 4.591 €
Schleswig-Holstein: 4.973 €
Thüringen: 4.638 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Der Weg zum Pflegedirektor

Interessierte, die Pflegedirektor werden wollen, müssen die entsprechende Weiterbildung zum Pflegedirektor an einer Fachhochschule oder an einer Universität absolviert haben. Um zu dem Studium zugelassen zu werden, ist in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Pflege oder ein Studium im entsprechenden Bereich vorzuweisen. Zur Weiterbildung können beispielsweise Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger zugelassen werden. An einer Fachhochschule können Interessierte den Abschluss als Diplom-Pflegewirt erlangen. Als Studium eignet sich das Fach Pflegemanagement. Außerdem ist eine langjährige Berufserfahrung nötig, um der Verantwortung und dem entstehenden Druck standhalten zu können.

Welche Eigenschaften brauchen Pflegedirektorinnen?

Auf den Pflegedirektorinnen lastet eine große Verantwortung. Da es sich bei dem Beruf um eine Führungsposition handelt, müssen sie ein Team anleiten können und ein Organisationstalent sein. Gleichzeitig müssen sie eigenständig arbeiten, auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren und sich durchsetzen können. Da sie mit vielen verschiedenen Abteilungen zusammenarbeiten, sollten sie ein kommunikatives Wesen sein.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
5.243 €
 
7–9 Jahre
4.923 €
 
3–6 Jahre
4.830 €
 
< 3 Jahre
4.759 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
5.748 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
5.634 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
5.420 €
 
< 100 Mitarbeiter
5.114 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Pflegedirektor/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden