Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen
3.837 €
6.306 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 2.680 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Creative Director (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Creative Director per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in Ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Creative Director – Berufsbild

Werbefilme, verschiedene Produktdesigns und Werbeplakate haben oft eines gemeinsam: Sie wurden unter der Leitung der Creative Direction (oft mit CD abgekürzt) entwickelt. Die Kreativdirektoren und -direktorinnen gestalten nicht nur kreative Konzepte, sondern sind auch für deren Umsetzung und die generelle organisatorische Planung zuständig.

Was macht ein Creative Director?

Ein Creative Director konzipiert Werbekampagnen, Corporate Designs oder neue Produktdesigns. Das genaue Aufgabenfeld ist von der Agentur oder dem Unternehmen abhängig, in dem der Creative Director tätig ist. Generell bewertet und erstellt er Design-, Text- und Kommunikationskonzepte. Hierfür legt er zunächst das Werbe- oder Designziel fest und entscheidet, welche gestalterischen Mittel bzw. Medienarten hierfür zum Einsatz kommen sollen. Er entwickelt, oft auch gemeinsam mit seinem gesamten Team, ein Konzept für die Kampagne und verteilt für die konkrete Umsetzung die Aufgaben an die ihm unterstellten Grafiker, Texter und Art Directors. Dabei überwacht er stets die zeitlichen, personellen und finanziellen Ressourcen und achtet darauf, dass diese optimal eingesetzt werden.

Ist der Creative Director in einer Agentur tätig, so ist er direkter Ansprechpartner für Kunden. Er betreut ihre Anliegen in Sachen Kreation, berücksichtigt ihre Anforderungen beim Erstellen des Konzeptes und präsentiert ihnen anschließend auch das fertige Ergebnis. Arbeitet der Kreativdirektor in der Werbeabteilung eines Unternehmens, hält er stets Absprache mit der Geschäftsführung.

Viel Erfahrung sammeln auf dem Weg in die Creative Direction

Die Berufsbezeichnung Creative Direction ist nicht geschützt. Daher führt auch kein geregelter Ausbildungsweg in diese Tätigkeit. Meist wird ein Studium vorausgesetzt, das kreative Inhalte vermittelt. Als gute Grundlage dienen daher Studiengänge wie (Kommunikations-)Design, Marketing, Kunstwissenschaften oder Germanistik. Da neben Kreativität auch unternehmerisches Denken als Kernkompetenz angesehen wird, kann auch ein Studium der Wirtschaftswissenschaften oder Betriebswirtschaft einen Vorteil bieten. Creative Directors übernehmen als Kreativleitung viel Verantwortung. Dementsprechend wird von ihnen meist mehrjährige Berufserfahrung im kreativen Bereich der Werbebranche als Art Director, Grafikerin oder Werbetexterin gefordert.

Eine Kreativdirektorin kann entweder angestellt oder freiberuflich in der Werbe-, Medien- oder Modebranche arbeiten. Sie kann sowohl in Agenturen als auch in einer Kreativabteilung eines Unternehmens tätig sein.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Creative Director
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen