Was verdient eigentlich ein …?
2.418 €
4.345 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 1.558 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Texter/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Texter/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Texter/-in – Berufsbild

Ein Texter bzw. eine Texterin findet die richtigen Worte für Texte jeder Art. Das Arbeitswerkzeug des Texters ist die Sprache, weshalb er ausgezeichnete Ausdrucksfähigkeiten benötigt sowie über eine sichere und fehlerfreie Rechtschreibung und Grammatik verfügen sollte. Auch sollten Texter ein hohes Maß an Kreativität, Neugier und Eloquenz besitzen. Letztendlich schreibt ein Texter nicht nur, sondern er bringt den gewünschten Inhalt auch textlich und sprachlich in eine optimale Form.

Aufgabenbereich eines Texters

Als Texter ist man für die sprachliche Umsetzung und Gestaltung von Projekten verantwortlich. Je nach Einsatzgebiet bzw. konkretem Arbeitgeber formuliert man unterschiedliche Textsorten für ein entsprechendes Medium.

Mögliche Arbeitsschwerpunkte für Texter sind unter anderem:

  • PR- und Werbetexte
  • Printtexte
  • Webtexte
  • SEO-Texte

Bevor nun aber der eigentliche Schreibprozess beginnt, müssen sich Texter intensiv mit dem Unternehmen, dem Produkt, der Zielgruppe und der Konkurrenz vertraut machen. Sie müssen also Recherche betreiben und später anhand der daraus gewonnenen Erkenntnisse ihre Texte verfassen. Außerdem legen sie in Zusammenarbeit mit Fachkräften aus den Bereichen Grafik und Marketing die Werbeziele bzw. -struktur fest und entwickeln eine Gesamtkonzeption für Text und Bild. In der Regel werden mehrere Entwürfe erstellt, welche dem Kunden dann präsentiert werden.

Weiterhin sollte zwar jeder Texter einen eigenen Stil haben, diesen aber bei Bedarf auch anpassen können. Denn es kommt häufig vor, dass ein Kunde einen Text in einem ganz bestimmten Stil und unter Beachtung von besonderen Vorgaben geschrieben haben möchte. Dies bedeutet dann für den Texter, dass er seine eigene Stilistik zurückstellen und kunden- bzw. zielgruppenspezifisch an die Sache herangehen muss.

Darüber hinaus gibt es noch Spezialisierungen im Berufsfeld des Texters wie z. B. den Werbetexter. Dieser entwickelt Ideen, Radio- und Fernsehspots, Internetauftritte und formuliert Slogans sowie Texte für Werbekampagnen.

Aufgaben und Tätigkeiten im Überblick:

  • Headlines, Slogans, Claims und Fließtexte (Copy) verfassen
  • Produkte, Unternehmen, Zielgruppe recherchieren
  • Konzepte zusammen mit der Grafikabteilung entwickeln
  • Kundengespräche führen
  • Entwürfe dem Kunden präsentieren

Mögliche Arbeitsfelder von Textern

Viele Texter sind freiberuflich tätig und werden dann nach Bedarf für einzelne Aufträge oder Kunden engagiert. Mögliche Arbeitsplätze für Texter sind Werbe-, Kommunikations- oder PR-Agenturen. Weiterhin arbeiten sie auch in Marketing- und PR-Abteilungen von Unternehmen, Institutionen und Organisationen. Ferner finden Texter auch in der Medienbranche Arbeit, also beispielsweise bei Rundfunk oder Fernsehen.

Ausbildung: Der Weg in die Schreibwerkstatt

Für Texter gibt es keine einheitlich geregelte Ausbildung, weshalb dort besonders häufig Quereinsteiger zu finden sind. Mögliche Wege in den Beruf führen über einschlägige Studiengänge wie beispielsweise Linguistik, Germanistik, Journalistik oder Kommunikationswissenschaften. Somit ist ein akademischer Abschluss zwar häufig Voraussetzung für die Arbeit als Texter, aber kein Muss. Andere Möglichkeiten, um in diesem Beruf Fuß zu fassen, sind Volontariate oder bereits abgeschlossene Berufsausbildungen in diesem Bereich wie z. B. Public Relations oder Kommunikationsdesign.

Darüber hinaus besteht ebenfalls die Möglichkeit über eine private Akademie Einstieg in den Beruf des Texters zu bekommen. Da jede Akademie eigene Regelungen bezüglich Zulassungsvoraussetzungen und Dauer der Ausbildung festlegt, gibt es dafür keine einheitlichen Bestimmungen. Meistens ist jedoch das Abitur für eine Zulassung ausreichend.

Entscheidend für einen Einstieg in dieses Berufsfeld ist jedoch nicht der Studiengang oder die Ausbildung, sondern vielmehr die Praxiserfahrung. Daher sollte man, wenn man sich für diese Tätigkeit interessiert, auf jeden Fall ein oder mehrere einschlägige Praktika absolvieren.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Texter/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen