Was verdient eigentlich ein …?
1.758 €
2.516 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 2.608 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Diätkoch/-köchin (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Diätkoch/-köchin per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Diätkoch/-köchin – Berufsbild

Die Tätigkeit als Diätkoch beziehungsweise Diätköchin setzt zunächst eine abgeschlossene Ausbildung als Koch/Köchin voraus. Sie dauert in etwa drei Jahre und dient als Grundlage für eine geregelte berufliche Weiterbildung, die von den Industrie- und Handelskammern geregelt ist. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Vorbereitungskurse auf die Weiterbildungsprüfung. Sie dauern im Schnitt zwei bis sechs Monate in Vollzeit und sechs bis zehn Monate in Teilzeit. Außerdem ist es möglich, eine solche Weiterbildung im Fernunterricht zu machen. Dieser Unterricht dauert dann 12-24 Monate. Um die Prüfung der Weiterbildung zu machen, ist es allerdings nicht notwendig, einen solchen Lehrgang gemacht zu haben.


Hat man sich auf diese Weise qualifiziert, kann man vor allem in Krankenhäusern und Kurkliniken arbeiten. Auch Rehabilitationszentren und Atemheime bieten mögliche Beschäftigungen. Sozialstationen, Tagesstätten und Einrichtungen des Hotelgewerbes können potenzielle Arbeitgeber darstellen. Darüber hinaus ist es möglich, in Ferienzentren, der Gastronomie, oder auf Kreuzfahrt- und Ausflugsschiffen zu arbeiten. Weiter bieten auch Cateringunternehmen Beschäftigungsmöglichkeiten. Auch Privathaushalte bieten Anstellungsmöglichkeiten.

Als Diätkoch liegt die Hauptaufgabe in der Zubereitung der Speisen. Dabei muss man nach speziellen Rezepten vorgehen oder aber eigene Rezepte ausprobieren und dokumentieren. Man kauft die entsprechenden Lebensmittel ein und verarbeitet diese dann. Dabei muss man stets auf die unterschiedlichen Diätformen achten und die jeweiligen Vorschriften und Richtlinien einhalten. So gibt es zum Beispiel salzarme Diäten, Schonkosten, energiearme Diäten, Eiweiß Diäten und viele weitere. Aber man muss als Diätkoch auch fähig sein, solche Mahlzeiten schmackhaft zuzubereiten.

Um alle Kostformen zu beherrschen, muss man die Inhaltsstoffe der verschiedenen Lebensmittel kennen und auch die Nährwerttabellen nutzen können. So muss man auf die Beschwerden und Bedürfnisse der einzelnen Kunden und Patienten individuell eingehen können. Weiter muss man in der Küche die Utensilien, Zutaten und Instrumente organisieren und bei Bedarf nachkaufen. Auch die Hygiene- und Sicherheitsvorschriften sind stets einzuhalten. Weiter ist man als Diätkoch für die fachgerechte Lagerung der Lebensmittel zuständig.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Diätkoch/-köchin

Das könnte Sie auch interessieren

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen