Was verdient eigentlich ein …?
1.758 €
2.695 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 19.141 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Einzelhandelskaufmann/-frau (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Einzelhandelskaufmann/-frau per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Einzelhandelskaufmann/-frau – Berufsbild

Täglich bedienen sie uns in Geschäften unterschiedlichster Art ob in Drogerien, in Supermärkten oder Buchhandlungen, Einzelhandelskaufleute sind überall vertreten. Der Weg in den Beruf führt über eine dreijährige Berufausbildung zum Einzelhandelskaufmann bzw. zur Einzelhandelskauffrau. Kaufleute im Einzelhandel verkaufen Waren aller Art und beraten die Kundschaft zu den jeweiligen Produkten. Darüber hinaus sind sie an der Gestaltung des Sortiments, dem Einkauf, der Lagerung und der Verkaufsförderung beteiligt und übernehmen Aufgaben in der Organisation sowie der Verwaltung.

Aufgaben von Kaufleuten im Einzelhandel

Als Einzelhandelskaufmann bzw. Einzelhandelskauffrau steht man im direkten Kontakt mit den Kunden. Man berät und informiert sie und steht stets als kompetenter, hilfsbereiter und höflicher Ansprechpartner zur Verfügung. Dazu gehört auch, dass der Kaufmann immer gut informiert ist und über die aktuellen Angebote Bescheid weiß. Ebenso gibt er den Kunden Auskunft über die Handhabung und Funktionsweise der Ware. Handelt es sich bei den Produkten um Lebensmittel, Kosmetika, Bekleidung oder ähnliches weist er auf Besonderheiten wie beispielsweise ungewöhnliche Inhaltsstoffe hin und hilft bei gegebenenfalls vorhandenen Unverträglichkeiten seitens des Kunden eine Alternative zu finden.

In diesem Zusammenhäng bearbeitet eine Einzelhandelskauffrau auch Kundenreklamationen. Dabei spielt es keine Rolle, um welchen Einzelhandel es sich handelt, sei es ein Supermarkt, ein Modehaus, ein Elektrogeschäft oder ein Lebensmittelfachgeschäft. Die Kaufleute müssen stets über die Waren Bescheid wissen und zuvorkommend mit der Kundschaft umgehen, da sie die ersten Ansprechpartner und somit das Aushängeschild des jeweiligen Geschäfts sind.

Einzelhandelskaufleute arbeiten auch im Hintergrund

Weiterhin führen Kaufleute im Einzelhandel auch organisatorische Tätigkeiten aus. Sie planen den Einkauf, bestellen Waren und nehmen Lieferungen entgegen. Wenn die Ware angekommen ist, prüfen sie die Qualität und sorgen für eine fachgerechte Lagerung. Zu der Arbeit eines Einzelhandelskaufmanns gehört es ebenfalls, die Waren auszuzeichnen, die Regale wieder aufzufüllen und zu sortieren. Außerdem muss er auf die Sauberkeit der Verkaufsräume achten und wirkt an ihrer Gestaltung mit.

Auch sind Kauffrauen im Einzelhandel an der Planung und Umsetzung von werbe- und verkaufsfördernden Maßnahmen beteiligt, indem sie den Markt beobachten und die Sortimentgestaltung planen. Im Onlinehandel betreuen sie die Onlineshops, pflegen Produktkataloge und setzen Online-Marketing-Maßnahmen ein.

Da ein Kaufmann im Einzelhandel teilweise auch Verwaltungsaufgaben übernimmt, muss er ebenso Rechnungen erstellen können, gegebenenfalls das Mahnwesen einleiten, Steuern, Abgaben und Gebühren berechnen und sowohl Bestellungen als auch Gewährleistungsansprüche bearbeiten können.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Einzelhandelskaufmann/-frau
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen