Gehaltsspanne: Goldschmiedemeister/-in in Deutschland

 
2.254 €
2.615 €
3.033 €
25%
50%
25%
  • 2.615 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • Berechnung: 6.206 Datensätze von Personen, die in diesem Beruf arbeiten (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Was wollen Sie über den Beruf wissen?

Gehalt
Berufsbild
Voraussetzungen

Goldschmiedemeister/-in

 

In Goldschmieden werden Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin traditionell oder industriell zu Schmuckstücken verarbeitet. Goldschmiedemeister bzw. Goldschmiedemeisterinnen übernehmen in Goldschmieden sowohl handwerkliche als auch überwachende und betriebswirtschaftliche Aufgaben. Sie sind sowohl für die Sicherstellung der Produktqualität als auch für die Betreuung der Auszubildenden im Betrieb zuständig.

 
 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
2.635 €
 
7–9 Jahre
2.516 €
 
3–6 Jahre
2.470 €
 
< 3 Jahre
2.434 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Verdienen Sie genug ? In 2 Minuten wissen Sie es.
Gehälter nach Bundesland: Goldschmiedemeister/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 2.838 €
Bayern: 2.749 €
Berlin: 2.470 €
Brandenburg: 2.064 €
Bremen: 2.506 €
Hamburg: 2.768 €
Hessen: 2.983 €
Mecklenburg-Vorpommern: 1.986 €
Niedersachsen: 2.400 €
Nordrhein-Westfalen: 2.635 €
Rheinland-Pfalz: 2.572 €
Saarland: 2.484 €
Sachsen: 2.090 €
Sachsen-Anhalt: 2.063 €
Schleswig-Holstein: 2.308 €
Thüringen: 2.119 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
3.184 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
2.895 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
2.775 €
 
< 100 Mitarbeiter
2.604 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen