Was verdient eigentlich ein …?
2.714 €
4.126 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 31 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Objektmanager/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Objektmanager/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Objektmanager/-in – Berufsbild

Um als Objektmanager beziehungsweise Objektmanagerin tätig sein zu können, muss man zunächst ein Studium in dem Bereich der Gebäudewirtschaft, der Gebäudetechnik oder dem Facility Management abgeschlossen haben. Eine Ausbildung in dem Bereich mit entsprechender Weiterbildung kann ebenfalls eine Möglichkeit sein, um Zugang zu diesem Beruf zu erhalten. Hat man einen solchen Abschluss gemacht und sich somit für diese Tätigkeit qualifiziert, kann man bei verschiedenen Unternehmen tätig sein. Darunter fallen zum Beispiel Unternehmen, die auf das Management von Gebäuden spezialisiert sind. Auch Immobilienverwaltungen, Wohnungsbaugesellschaften und Immobilienunternehmen stellen Beschäftigungsmöglichkeiten dar.


Daneben ist es außerdem möglich, in Planungs- und Ingenieurbüros sowie bei Bauträgern zu arbeiten. Aber auch Krankenhäuser und Flughafenbetriebe bieten Möglichkeiten der Beschäftigung. Als Objektmanager beziehungsweise Objektmanagerin hat mal in erster Linie die Aufgabe, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen so zu gestalten, dass optimale Bedingungen gegeben sind, die das reibungslose und effektive Arbeiten möglich machen. Das heißt konkret, dass man in dieser Funktion alle infrastrukturellen, technischen und betriebswirtschaftlichen Vorgänge, die den Unterhalt und die Nutzung von Betriebsanlagen und Gebäuden betreffen, betreuen und analysieren.

Je nach Nutzungsart hat man also die Gegebenheiten zu bewerten und entsprechend zu untersuchen. So muss man zum Beispiel dafür Sorge tragen, dass jeder Mitarbeiter in einem Unternehmen einen optimal ausgestatteten Arbeitsplatz besitzt. Außerdem sorgt man dafür, dass das Unternehmen kostenoptimiert ausgestattet ist. Das bedeutet, dass man zum Beispiel die Reinigung, Belüftung und Heizung so gestaltet, dass zum einen optimale Umstände gegeben sind, zum anderen aber auch möglichst geringe Kosten entstehen.

Als Objektmanager beziehungsweise Objektmanagerin hat man ebenfalls die Aufgabe, Anlagen, Geräte und Kommunikationsmittel regelmäßig warten und prüfen zu lassen, sodass ein reibungsloser Ablauf der innerbetrieblichen Arbeiten möglich ist. Außerdem muss man in dieser Funktion stets die Wirtschaftlichkeit und Nutzungsflexibilität eines Gebäudes beobachten. Die Eigentümer werden daher regelmäßig von dem Objektmanager oder der Objektmanagerin informiert und beraten.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Objektmanager/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen