Gehaltsspanne: Patientenbegleiter/-in in Deutschland

 
2.227 €
2.467 €
2.733 €
25%
50%
25%
  • 2.467 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 2.227 € (Unteres Quartil) und 2.733 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Patientenbegleiter/-in

 

Wenn Menschen schwer krank sind und daher viel Zeit im Krankenhaus verbringen, kommen Patientenbegleiter und Patientenbegleiterinnen ins Spiel. Sie kümmern sich um das seelische Wohlergehen ihrer Patienten und Patientinnen, die sie begleiten.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Patientenbegleiter/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Aufgaben von Patientenbegleiterinnen

Patientenbegleiterinnen begleiten schwer kranke Patientinnen durch alle Phasen ihrer Behandlung. Sie begleiten beispielsweise Patientinnen mit einer Krebs- oder Herzerkrankung, einem Schlaganfall oder Menschen über 75 Jahren mit einem hohen Betreuungsbedarf. Sie besuchen sie zu Hause, im Krankenhaus oder in der Reha. Patientenbegleiterinnen ergänzen die Arbeit der Hausärztinnen, Therapeutinnen und Sozialdiensten, indem sie ihre Patientinnen durch die Behandlung führen und begleiten. Die Aufgabe von Patientenbegleiterinnen besteht darin, Angelegenheiten zu übernehmen, für die Ärztinnen keine Zeit haben. Außerdem geben sie Empfehlungen zu Hilfsmitteln, die den Alltag ihrer Patientinnen erleichtern können. Gleichzeitig vermitteln sie Kontakte, zum Beispiel zu Pflege- oder Sozialdiensten vor Ort. Sie unterstützen ihre Patientinnen in der Frage, wie die Rehabilitation zu Hause oder über Kurzzeitpflege organisiert werden kann. Häufig helfen Patientenbegleiterinnen bei dem Wechsel ihrer Patientinnen zwischen der stationären und ambulanten Behandlung. Sie stellen sicher, dass die Patientin nach einem Klinikaufenthalt zu Hause gut versorgt ist und beugen dem Risiko vor, dass die Patienten aufgrund einer unzureichenden häuslichen Versorgung erneut ins Krankenhaus eingewiesen werden muss. Zusätzlich versuchen sie bei ihren Patientinnen, Ängste abzubauen und geben Anregungen, wie sie selbst zur Verbesserung ihrer gesundheitlichen Situation beitragen können. Die Patientenbegleiterinnen nehmen die Rolle einer emotionalen Ansprechpartnerin ein.

Arbeitsplätze von Patientenbegleiter

Patientenbegleiter arbeiten im Krankenhaus, wenn sie ihre Patienten besuchen. Ebenso sind sie in der Reha oder beim Patienten zu Hause tätig.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Patientenbegleiter/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 2.584 €
Bayern: 2.521 €
Berlin: 2.379 €
Brandenburg: 2.175 €
Bremen: 2.414 €
Hamburg: 2.542 €
Hessen: 2.566 €
Mecklenburg-Vorpommern: 2.149 €
Niedersachsen: 2.356 €
Nordrhein-Westfalen: 2.476 €
Rheinland-Pfalz: 2.443 €
Saarland: 2.396 €
Sachsen: 2.179 €
Sachsen-Anhalt: 2.166 €
Schleswig-Holstein: 2.331 €
Thüringen: 2.178 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Wie wird man Patientenbegleiterin?

Patientenbegleiterinnen brauchen eine Schulung, in der sie medizinische Grundlagen, Hilfsmittelversorgung, Rehabilitation und Pflege sowie Gesundheitsförderung lernen. Ebenso erhalten sie in dieser Schulung eine Einführung in das Sozialversicherungs-, Betreuungs- und Sozialhilferecht sowie in die Gesprächsführung.

Welche Eigenschaften brauchen Patientenbegleiter?

Patientenbegleiter brauchen in erster Linie Empathie. In ihrem Arbeitsalltag arbeiten sie mit Menschen zusammen, die gerade gesund werden oder Unterstützung während ihrer Therapie und Behandlung brauchen. Daher sollten sie gut mit Menschen umgehen können und hilfsbereit sein. Außerdem sollten sie selbstständig und zuverlässig arbeiten können. Auch die Organisationsfähigkeit sollte nicht unterschätzt werden, wenn es um das Einhalten von Terminen oder Vermittlung von Kontakten geht.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
2.470 €
 
7–9 Jahre
2.461 €
 
3–6 Jahre
2.448 €
 
< 3 Jahre
2.437 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
2.644 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
2.621 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
2.529 €
 
< 100 Mitarbeiter
2.397 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Patientenbegleiter/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden