Gehaltsspanne: Regieassistent/-in in Deutschland

 
2.751 €
3.253 €
3.847 €
25%
50%
25%
  • 3.253 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • Berechnung: 708 Datensätze von Personen, die in diesem Beruf arbeiten (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Was wollen Sie über den Beruf wissen?

Regieassistent/-in

 

Der Regieassistent bzw. die Regieassistentin ist die rechte Hand des Regisseurs und bekommt ein weites Aufgabenfeld zugesprochen. Er oder sie erstellt technische Drehbücher, unterstützt bei der Auswahl der Drehorte und der Schauspieler, organisiert zusammen mit der Leitung den Drehablauf, weist Statisten ihre Aufgaben zu und führt Regiebuch. Die Arbeit am Set ist oftmals turbulent und etwas hektisch – der Regieassistent sorgt dann dafür, dass der Dreh planmäßig abläuft.

 
 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
3.451 €
 
7–9 Jahre
3.004 €
 
3–6 Jahre
2.869 €
 
< 3 Jahre
2.768 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Verdienen Sie genug ? In 2 Minuten wissen Sie es.
Gehälter nach Bundesland: Regieassistent/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 3.529 €
Bayern: 3.420 €
Berlin: 3.063 €
Brandenburg: 2.583 €
Bremen: 3.132 €
Hamburg: 3.449 €
Hessen: 3.617 €
Mecklenburg-Vorpommern: 2.475 €
Niedersachsen: 2.993 €
Nordrhein-Westfalen: 3.289 €
Rheinland-Pfalz: 3.200 €
Saarland: 3.106 €
Sachsen: 2.606 €
Sachsen-Anhalt: 2.558 €
Schleswig-Holstein: 2.872 €
Thüringen: 2.641 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
4.795 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
3.882 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
3.515 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.028 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen