Gehaltsspanne: Mediaberater/-in in Deutschland

 
3.521 €
4.037 €
4.628 €
25%
50%
25%
  • 4.037 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 3.521 € (Unteres Quartil) und 4.628 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Mediaberater/-in

 

Damit eine Werbebotschaft erfolgreich ist und viel Aufmerksamkeit generiert, muss sie gezielt und auf den richtigen Kanälen platziert werden. Mediaberater und Mediaberaterinnen (auch Medienberater bzw. Medienberaterinnen sowie Mediaplaner bzw. Mediaplanerinnen) vermitteln zwischen Werbetreibenden und Medien, damit die Kampagne ihrer Auftraggeber eine erfolgversprechende Platzierung erhält.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Mediaberater/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Von der Konzeption bis zur Implementierung: die Aufgaben eines Mediaberaters

Die genauen Aufgaben eines Mediaberaters variieren je nach Branche, in der er tätig ist. Er ist entweder für den Kauf oder für den Verkauf von Werbezeiten im Radio und Fernsehen bzw. von Anzeigen im Print-Bereich (Zeitungen und Zeitschriften) und auf Internetseiten zuständig. Darüber hinaus kann er eine umfassende Werbeberatung anbieten. Hierfür analysiert er zunächst den Markt und die Zielgruppe, um eine Werbestrategie abzuleiten. Er wertet Daten und Statistiken von Verlagen oder Sendern aus und wählt aufgrund von Reichweitenanalysen den passenden Werbeträger aus. Auch beim Texten und Gestalten der Werbebotschaft kann der Mediaberater beteiligt sein. Nachdem er unter Berücksichtigung des Werbebudgets ausgewählt hat, zu welchem Zeitpunkt und auf welchem Kanal die Kampagne geschaltet werden soll, erwirbt der Mediaplaner die entsprechenden Werbezeiten oder Anzeigen. Es ist auch möglich, dass ein Mediaeinkäufer diesen Part übernimmt und weitere Preisverhandlungen durchführt.

Sind die Werbebotschaften aktiv, kontrollieren Mediaplaner die geschalteten Anzeigen und Werbespots. Sie dokumentieren den Erfolg der Kampagnen und berichten dem Kunden im Rahmen der Kosten- und Erfolgskontrolle über die Wirksamkeit der eingesetzten Medien. Mediaberater konzipieren nicht nur Werbeinhalte sondern auch redaktionelle PR-Anzeigen. Der Umfang ihrer Tätigkeiten hängt außerdem davon ab, ob sie als Junior- oder Senior-Mediaberater beschäftigt sind.

Rundfunk, TV und Onlineformate: Einsatzorte für Mediaberater

Mediaberater können überall dort eingesetzt werden, wo sie mit Medien in Kontakt kommen. Neben dem Rundfunk und Fernsehen können sie in folgenden Bereichen entweder angestellt oder selbstständig tätig sein:

  • Werbeagenturen
  • Werbeabteilung größerer Unternehmen
  • Verlage
  • Medienberatungsdienstleister
  • Onlineformate im Internet
  • Unternehmensberatungen
Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Mediaberater/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 4.227 €
Bayern: 4.125 €
Berlin: 3.892 €
Brandenburg: 3.549 €
Bremen: 3.949 €
Hamburg: 4.160 €
Hessen: 4.198 €
Mecklenburg-Vorpommern: 3.471 €
Niedersachsen: 3.855 €
Nordrhein-Westfalen: 4.052 €
Rheinland-Pfalz: 3.997 €
Saarland: 3.920 €
Sachsen: 3.561 €
Sachsen-Anhalt: 3.521 €
Schleswig-Holstein: 3.814 €
Thüringen: 3.557 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Wie wird man Mediaberaterin?

Der berufliche Werdegang einer Mediaberaterin ist nicht einheitlich geregelt, sodass verschiedene Wege in diese Position führen. Eine gute Grundlage ist eine Ausbildung zur Werbekauffrau oder zur Medienkauffrau. Auch ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Werbung oder Marketing und der Studiengang Medien- und Kommunikationswissenschaften bieten gute Chancen für den Berufseinstieg. Private Bildungsanbieter bieten darüber hinaus Weiterbildungen zur Mediaplanerin an. Mediaberaterinnen beginnen oft als Junior und können sich zu einer Senior-Stelle hocharbeiten.

Fachrichtungen und Spezialisierungen:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Was sollte eine Mediaberaterin mitbringen?

Mediaberaterinnen zeichnen sich durch Fachwissen in Kommunikation, Werbung und Marketing aus. Sie sind in der Lage betriebswirtschaftlich und analytisch zu denken, aber gleichzeitig auch kreativ und medienaffin. Um bestmögliche Konditionen für Werbezeiten und Anzeigen zu erzielen, benötigen sie Verhandlungsgeschick. Psychologisches Gespür und Empathie sind hilfreich, um die Zielgruppe zu analysieren und Kundenbedürfnisse zu erkennen.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
4.095 €
 
7–9 Jahre
3.642 €
 
3–6 Jahre
3.444 €
 
< 3 Jahre
3.287 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
4.385 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
4.324 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
4.135 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.866 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Mediaberater/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden