Gehaltsspanne: Vorarbeiter/-in Garten- und Landschaftsbau in Deutschland

 
3.205 €
3.542 €
3.915 €
25%
50%
25%
  • 3.542 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 3.205 € (Unteres Quartil) und 3.915 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Vorarbeiter/-in Garten- und Landschaftsbau

 

Vorarbeiter bzw. Vorarbeiterinnen im Garten- und Landschaftsbau sind mit der Organisation der Abläufe auf Baustellen für Privatgärten oder öffentliche Gartenanlagen betraut. Unter anderem planen sie Neugestaltungen oder Umgestaltungen von Gärten und führen diese durch. Sie arbeiten in einem Team von Mitarbeitern, deren Anleitung sie übernehmen.

Ähnliche Berufe sind Gärtnermeister, Landschaftsgärtnerin, Landschaftsarchitekt sowie Natur- und Landschaftspflegerin.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Vorarbeiter/-in Garten- und Landschaftsbau

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Die Aufgaben eines Vorarbeiters im Garten- und Landschaftsbau

Die Arbeit eines Vorarbeiters im Garten- und Landschaftsbau beginnt üblicherweise mit der Beratung des jeweiligen Auftraggebers hinsichtlich seiner Gartenplanung. Er steht diesem für Fragen zur Verfügung, erstellt ein Angebot und vereinbart mit ihm Termine für die Umsetzung. Anschließend plant er den Einsatz von Personal und Material und stellt sicher, dass alle benötigten Materialien auf der Baustelle vorhanden sind.

Unter anderem organisiert der Vorarbeiter im Garten- und Landschaftsbau Neugestaltungen und Umgestaltungen von Gärten, Gartenanlagen, Parks und Dachterrassen sowie die Bepflanzung von Dächern. Auch die praktische Durchführung der anfallenden Arbeiten gehört zu seinem Aufgabenbereich. Dazu gehören unter anderem Mauerbauarbeiten, Treppenbau, Teichbau und vegetationstechnische Aufgaben wie Bepflanzung, Heckenschnitt, Saatarbeiten, Baumpflege und Baumfällungen. Zudem fallen Aufgaben in den Bereichen Tiefbau und Wegbau an. Auch der Winterdienst kann zu den Pflichten des Vorarbeiters im Garten- und Landschaftsbau gehören.

Darüber hinaus ist der Vorarbeiter im Garten- und Landschaftsbau mit der Anleitung der Mitarbeiter betraut. Unter anderem stellt er sicher, dass diese ihre Arbeit fachlich korrekt ausführen. Nach der Fertigstellung eines Auftrags erstellt er Skizzen der durchgeführten Arbeiten für die Abrechnung.

Arbeitgeber und Branchen

Vorarbeiter im Garten- und Landschaftsbau sind in Unternehmen des Gartenbaus und des Landschaftsbaus beschäftigt. Sie arbeiten unter anderem in Betrieben der Gartengestaltung, Gartenpflege und Landschaftspflege. Sie können sowohl in der Gestaltung von Privatgärten als auch von öffentlichen Gartenanlagen und Parks tätig sein.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Vorarbeiter/-in Garten- und Landschaftsbau
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 3.709 €
Bayern: 3.619 €
Berlin: 3.415 €
Brandenburg: 3.114 €
Bremen: 3.465 €
Hamburg: 3.650 €
Hessen: 3.684 €
Mecklenburg-Vorpommern: 3.045 €
Niedersachsen: 3.383 €
Nordrhein-Westfalen: 3.555 €
Rheinland-Pfalz: 3.507 €
Saarland: 3.439 €
Sachsen: 3.125 €
Sachsen-Anhalt: 3.089 €
Schleswig-Holstein: 3.346 €
Thüringen: 3.121 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Wie wird man Vorarbeiterin im Garten- und Landschaftsbau?

Um als Vorarbeiterin im Garten- und Landschaftsbau tätig zu sein, ist üblicherweise eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich des Gartenbaus oder Landschaftsbaus erforderlich, beispielsweise zur Landschaftsgärtnerin oder zur Gärtnerin der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau. Zudem wird häufig mehrjährige Berufserfahrung in diesem Bereich sowie ein Führerschein der Klassen B und/oder C1 erwartet. In einigen Fällen ermöglicht auch eine Ausbildung im Tiefbau, Hochbau oder Straßenbau die Arbeit in diesem Beruf. Darüber hinaus werden auch Weiterbildungen zur Vorarbeiterin im Garten- und Landschaftsbau angeboten. Diese richten sich an ausgebildete Landschaftsgärtnerinnen oder an Personen mit entsprechender Berufserfahrung in diesem oder einem verwandten Bereich.

Für Vorarbeiterinnen im Garten- und Landschaftsbau, die sich beruflich weiterentwickeln möchten, bieten einige Arbeitgeber interne und externe Schulungen und Fortbildungen an, die für einen beruflichen Aufstieg qualifizieren.

Eine Weiterbildung zur Gärtnermeisterin der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau stellt eine Möglichkeit zum beruflichen Aufstieg dar. Auch ein Studium kann neue Karrierechancen eröffnen. Naheliegend sind unter anderem folgende Studiengänge:

  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur und Freiraumplanung
  • Landschaftsökologie und Naturschutz

Persönliche Voraussetzungen

Da die Arbeit im Gartenbau und Landschaftsbau häufig körperlich anspruchsvoll ist, ist körperliche Belastbarkeit eine wichtige Voraussetzung, um in diesem Beruf tätig sein zu können. Für die Koordination der Abläufe auf Baustellen ist Organisationstalent gefragt und die Anleitung der Mitarbeiter erfordert sowohl Teamfähigkeit als auch Durchsetzungsvermögen. Auf Baustellen sind Vorarbeiterinnen im Garten- und Landschaftsbau der Witterung ausgesetzt und arbeiten häufig bei Hitze, Kälte oder Nässe – hierfür sollte also eine Bereitschaft vorhanden sein.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
3.565 €
 
7–9 Jahre
3.391 €
 
3–6 Jahre
3.325 €
 
< 3 Jahre
3.273 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
4.216 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
3.887 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
3.738 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.525 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Vorarbeiter/-in Garten- und Landschaftsbau

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden