Was verdient eigentlich ein …?
Ortsangabe für bessere Ergebnisse hinzufügen.

Fitness – Brancheninformationen

Gesund, schön und leistungsfähig, dass sind die Anforderungen, die an jeden Menschen offen oder unausgesprochen gestellt werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bietet die Fitness-Branche viele Möglichkeiten und Hilfen. Tatsächlich bietet Sport einen guten Ausgleich zum Alltag, der den Körper meist einseitig belastet. Auch zum Abbau von Stress und Frust ist Bewegung eine sehr hilfreiche Methode.

Der Fitnessbereich deckt ein weites Feld ab. Alles, was zum gesunden und erfolgreichen Sporttreiben gehört, ist hier angesiedelt.

Studios für verschiedene Methoden, fit zu werden:

Sportstudios gehören mittlerweile zum Stadtbild. Manche bieten 24 Stunden Zugang zu den Trainingsgeräten, andere bieten verschiedene Sportarten an. So gibt es im Bereich Fitness neben Kraftsport auch Aerobic, Yoga, Tanz oder verschiedene Mischformen aus Kampfsport und anderen Sportarten. Bekannt dürfte hier Tae-Bo sein. Es werden Kurse für Menschen jeden Alters angeboten.

Sowohl Kraftaufbau als auch Herz-Kreislauf-Fitness werden trainiert, so dass gleichmäßig die Leistungsfähigkeit und damit oft auch die Lebensqualität gesteigert wird. Ausgebildete Fitnesstrainer unterstützen und leiten an, so dass Verletzungen oder Fehlbelastungen, sowie einseitiges Training vermieden werden.

Kleidung und Geräte:

Auch die Hersteller für passende Sportkleidung sowie Entwickler und Hersteller von Fitness-Geräten gehören zur Branche. Einige Sportgeräte finden sowohl in der Fitness als auch in der Physiotherapie Einsatz, so dass hier die Grenzen teilweise fließend sind. Hier sind nicht nur die Kraftmaschinen im Studio gemeint, sondern beispielsweise auch Stepper, Schwingstäbe oder Gymnastikbänder für zu Hause.

Funktionale Textilien, die, je nach Bedarf einzelne Körperregionen stützen, für guten Schweißabfluss und ausgeglichenes Körperklima sorgen, ergänzen die Ausstattung. Die Hersteller dieser Stoffe als auch der Kleidungsstücke sind ebenfalls der Branche zuzurechnen. Hier gibt es ebenfalls fließende Bereiche, da auch Wellness und deren Grundlagen eine Rolle spielen.

Für jede Sportart gibt es optimale Schuhe. So wird Gelenkschonung in Aussicht gestellt und der für den jeweiligen Sport benötigte Halt. Hier mischen sich Mode und Sport, denn manche für Sportarten typische Schuhe haben auch als schickes Modeaccessoire Karriere gemacht.

Fitness auch von Innen:

In vielen Studios werden Shakes oder Snacks angeboten, die durch ihre Zusammensetzung den Trainingseffekt noch unterstützen. Für den vermehrten Energiebedarf beim Sport gibt es Nahrungsergänzungsmittel und spezielle isotonische Getränke, die dem Körper alles zurück geben, was beim Sport verbraucht wird. Diese Produkte werden von Spezialisten entwickelt, hergestellt und vertrieben. Oft bieten auch Hersteller von Kleidung oder Sportgeräten eine Nahrungsmittellinie mit an. Gerade bei Nahrungsergänzungsmitteln ist die Abgrenzung in Richtung Pharmaindustrie nur schwer möglich.

Auch in der Lebensmittelbranche wird oft mit dem Begriff Fitness geworben. Hier muss jedoch abgegrenzt werden, denn natürlich müssen alle Präparate den Lebensmittelgesetzen genügen, doch noch lange nicht alles, was Fitness heißt, entspricht auch den Anforderungen an Sportler- oder Aufbaunahrung. Oft sind es Produkte, die früher, als es noch schick war, mit „light“ gekennzeichnet waren. Nahrungsergänzungsmittel für Sport, sind im Fachhandel zu haben und sollte auch nur dort gekauft werden.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
GEHALT.de möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen