Gehaltsspanne: Gymnastiklehrer/-in in Deutschland

 
2.110 €
2.314 €
2.538 €
25%
50%
25%
  • 2.314 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 2.110 € (Unteres Quartil) und 2.538 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Gymnastiklehrer/-in

 

Gymnastiklehrer bzw. Gymnastiklehrerinnen arbeiten mit den Mitteln der Bewegung und mit Musik. Sie helfen Menschen jeden Alters, durch Bewegungsübungen ihre Gesundheit zu erhalten und zu verbessern. Dazu erstellen, planen und organisieren sie gezielte Übungs- und Fitnessprogramme für Gruppen und Einzelpersonen. Auch motivieren und fördern sie den Bewegungssinn, das Körpergefühl und das Gesundheitsverständnis.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Gymnastiklehrer/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Gymnastiklehrer/-in

Das Aufgabenfeld von Gymnastiklehrern reicht von klassischen Gymnastikkursen über die neuesten Fitnesstrends bis hin zu Fitnesstanzkursen. Auch arbeitet man als Gymnastiklehrer mit ganz unterschiedlichen Menschen, die teilweise auch sehr verschiedene Probleme und Bedürfnisse haben. Daher erfolgt die Auswahl des Übungsprogrammes auch nach den jeweiligen Bedürfnissen des Teilnehmerkreises. Es kann sich dabei um Einzelpersonen, aber auch um ganze Gruppen handeln. Für jeden Kurs oder auch einzelnen Teilnehmer erfolgen eine persönliche und individuelle Beratung sowie die Ausarbeitung eines angepassten Trainingsprogramms. Dabei beobachtet der Gymnastiklehrer die Ausführung der Bewegungen und korrigiert diese gegebenenfalls. Darüber hinaus gibt er auch Hilfestellungen und unterstützt bei der Ausführung der Übung.

Auch der konkrete Arbeitsplatz beeinflusst das Tätigkeitsfeld eines Gymnastiklehrers. Je nachdem wo man angestellt ist, arbeitet man zusammen mit den Patienten an der Rehabilitation und der Prävention. Im Bereich der Freizeit gestaltet man Gymnastikkurse, bei denen die Teilnehmer bestimmte Ziele wie eine bessere Beweglichkeit, Fitness oder das Trainieren bestimmter Körperbereiche verfolgen. Gymnastiklehrer fördern also insgesamt das Körperbewusstsein, den Sinn für Bewegung und das Verständnis für die eigene Gesundheit.

Mögliche Arbeitsplätze von Gymnastiklehrern

Hat man die Ausbildung erfolgreich absolviert, kann man vor allem in Sportvereinen und Fitnesszentren tätig sein. Dort arbeitet man dann meistens bei der Rücken- und Gymnastikschulung. Weitere potentielle Arbeitsplätze für Gymnastiklehrer sind unter anderem:

  • Reha-Kliniken
  • Kliniken zur Vorsorge
  • allgemeinbildende Schulen
  • Kur- und Sporthotels
  • Altenheime
  • Pflegeeinrichtungen

Die in der Ausbildung oder durch Weiterbildungen erworbenen Zusatzqualifikationen eröffnen zudem weitere Tätigkeitsfelder.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Gymnastiklehrer/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 2.423 €
Bayern: 2.365 €
Berlin: 2.232 €
Brandenburg: 2.091 €
Bremen: 2.264 €
Hamburg: 2.385 €
Hessen: 2.407 €
Mecklenburg-Vorpommern: 2.067 €
Niedersachsen: 2.210 €
Nordrhein-Westfalen: 2.323 €
Rheinland-Pfalz: 2.291 €
Saarland: 2.247 €
Sachsen: 2.095 €
Sachsen-Anhalt: 2.082 €
Schleswig-Holstein: 2.173 €
Thüringen: 2.094 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Ausbildung zum Gymnastiklehrer: der Weg in die Gesundheitsförderung

Wer als Gymnastiklehrer bzw. Gymnastiklehrerin tätig sein will, muss eine landesrechtlich geregelte Ausbildung an einer Berufsfachschule absolvieren, diese dauert zwei bis drei Jahre. Auch Zusatzqualifikationen, die einen für besondere Tätigkeitsfelder befähigen, sind Bestandteil der Ausbildung. Weiterhin bieten auch einige andere Bildungsträger eine Ausbildung zum Gymnastiklehrer an. Dabei werden der Unterricht wie auch die Prüfungen nach den internen Regeln gehandhabt. Hier können eventuell Kosten anfallen, die je nach Bildungsträger variieren. Auch die Dauer der Ausbildung kann hier unterschiedlich ausfallen.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
2.378 €
 
7–9 Jahre
2.183 €
 
3–6 Jahre
2.157 €
 
< 3 Jahre
2.138 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
2.614 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
2.584 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
2.469 €
 
< 100 Mitarbeiter
2.306 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Gymnastiklehrer/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden