Gehaltsspanne: Akquisiteur/-in in Deutschland

 
4.269 €
4.912 €
5.652 €
25%
50%
25%
  • 4.912 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 4.269 € (Unteres Quartil) und 5.652 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Akquisiteur/-in

 

Unter dem Begriff Akquisition bzw. Akquise werden Maßnahmen zur Gewinnung von Kunden verstanden. Akquisiteure und Akquisiteurinnen sind in einem Unternehmen mit der Anwerbung von Kunden sowie dem Aufbau und der Pflege von Kundenbeziehungen betraut.

Im Bereich des Zeitungswesens meint die Berufsbezeichnung eine Person, die Anzeigen bzw. Anzeigenkunden für eine Zeitung einholt.

Häufig werden für diesen Beruf das Synonym Kundenwerber bzw. Kundenwerberin und im Zeitungswesen der Begriff Anzeigenwerber bzw. Anzeigenwerberin verwendet.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Akquisiteur/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Was macht ein Akquisiteur?

Die hauptsächliche Aufgabe eines Akquisiteurs besteht in der Akquise von Neukunden. Außerdem erarbeitet er Strategien zur Akquisition und übernimmt die Betreuung von Firmenkunden. Er sorgt für den Ausbau des Kundenbestands und baut ein Netzwerk aus Kontakten auf. Weiterhin ist er dafür zuständig, sowohl vorhandene als auch potenzielle Kunden von den Dienstleistungen des Unternehmens zu überzeugen, für das er tätig ist.

Innerhalb von Projekten arbeitet der Akquisiteur auch an der Weiterentwicklung der Dienstleistungen des Unternehmens. Er erstellt Präsentationen und andere Dokumente und achtet stets darauf, dass bei seiner Arbeit das vorgesehene Budget eingehalten wird.

Akquisiteure, die bei Versicherungen tätig sind, sind zusätzlich für die versicherungstechnische Beratung und die Risikoberatung der Firmenkunden zuständig und analysieren geeignete Versicherungsmodelle.

Im Bereich des Wohnungsbaus übernehmen Akquisiteure die Akquisition von Baugrundstücken. Außerdem stehen sie in Kontakt zu Ämtern, Behörden und Grundstückseigentümern. Sie holen Gutachten ein und führen Verhandlungen zum Ankauf von Grundstücken.

Akquisiteure, die bei Banken arbeiten, erteilen Kunden Auskünfte zu Darlehensprodukten und Darlehensanträgen. Zudem bearbeiten sie Darlehensanträge.

Arbeitgeber und Branchen

Akquisiteurinnen finden in verschiedenen Branchen eine Anstellung. Unter anderem arbeiten sie bei Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, bei Versicherungsunternehmen, bei Immobilienagenturen sowie im Bankwesen.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Akquisiteur/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 5.144 €
Bayern: 5.019 €
Berlin: 4.736 €
Brandenburg: 4.319 €
Bremen: 4.805 €
Hamburg: 5.062 €
Hessen: 5.108 €
Mecklenburg-Vorpommern: 4.223 €
Niedersachsen: 4.691 €
Nordrhein-Westfalen: 4.930 €
Rheinland-Pfalz: 4.863 €
Saarland: 4.770 €
Sachsen: 4.333 €
Sachsen-Anhalt: 4.284 €
Schleswig-Holstein: 4.640 €
Thüringen: 4.329 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Wie wird man Akquisiteurin?

Die Voraussetzung für die Arbeit als Akquisiteurin ist in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung in der jeweiligen Branche, beispielsweise eine kaufmännische oder technische Ausbildung. Naheliegend sind zum Beispiel eine Ausbildung zur Bankkauffrau oder zur Versicherungskauffrau. Auch ein wirtschaftliches Studium kann für den Beruf der Akquisiteurin qualifizieren. Hierfür eignet sich beispielsweise ein Studium der Betriebswirtschaftslehre oder der Volkswirtschaftslehre.

Für Akquisiteurinnen, die einen beruflichen Aufstieg anstreben, bieten einige Unternehmen interne Schulungen und Weiterbildungen an.

Persönliche Voraussetzungen

Fähigkeiten, die eine Akquisiteurin mitbringen sollte, sind Kommunikationsstärke, Belastbarkeit sowie Kunden- und Serviceorientierung. Außerdem sind gute Englischkenntnisse wichtig für die Arbeit in diesem Beruf.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
5.322 €
 
7–9 Jahre
4.556 €
 
3–6 Jahre
4.228 €
 
< 3 Jahre
3.972 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
5.526 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
5.251 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
5.022 €
 
< 100 Mitarbeiter
4.696 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Akquisiteur/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden