Was verdient eigentlich ein …?
3.484 €
5.465 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 725 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Automatisierungsingenieur/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Automatisierungsingenieur/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Automatisierungsingenieur/-in – Berufsbild

Für die Tätigkeit als Automatisierungsingenieur bzw. Automatisierungsingenieurin benötigt man ein abgeschlossenes Studium. Dabei kann man die Automatisierungstechnik als eigenständiges Fach oder in Kombination mit der Produktions-, Energie- oder Computertechnik wählen. Studiert man Informations- oder Elektrotechnik, kann man Automatisierungstechnik auch als Schwerpunkt wählen und damit Zugang zu diesem Beruf erhalten. Nach etwa drei Jahren Studium kann man in der Regel den Bachelor erlangen, ein bis zwei weitere Jahre ermöglichen den Master-Abschluss.

Weitere mögliche Studiengänge

Weitere mögliche Studiengänge neben der Automatisierungstechnik sind Automation and Control Engineering, Automatisierung und Energiesysteme, Automatisierungstechnik / Informationstechnik International, Computertechnik / Automatisierungstechnik, Energie- und Automatisierungstechnik, Mechatronik, Robotik und Automation, elektrische Energie- und Automatisierungstechnik und Produktions- und Automatisierungstechnik. Als Schwerpunkt kann man die Automatisierungstechnik zudem in den Studiengängen Technische Informatik, Mechatronik und Automatisierungstechnik sowie Ingenieur-Informatik studieren.

Einsatzbereiche für Automatisierungsingenieure

Hat man das Studium erfolgreich abgeschlossen, kann man vor allem in Betrieben der Elektronik, im Fahrzeug- und Maschinenbau sowie im Bereich der Energieversorgung tätig sein. Weiter kann man bei Herstellern von Computern und Geräten der Elektromedizin arbeiten. Auch Rundfunkanstalten und Schienenverkehrsbetriebe sowie Ingenieurbüros und Softwareanbieter stellen potenzielle Arbeitgeber dar. Hochschulen, Verbände und die öffentliche Verwaltung können ebenso mögliche Anstellungen bieten. Im Bereich der Forschung, wird zusätzlich zum Bachelorabschluss auch ein Master oder Diplom erwartet.

Aufgaben für Ingenieure der Automatisierungstechnik

Als Automatisierungsingenieur hat man die Aufgabe, Kraftwerke, Produktionsanlagen, Verkehrswege und Gebäude wirtschaftlich effektiv zu betreiben. Das bedeutet, dass man Automatisierungssysteme entwickelt und entsprechend realisiert. Die Ingenieure stellen dazu Prozessleitersysteme und Steuerungen her. Zudem begleiten sie Automatisierungslösungen, angefangen bei der Gestaltung des Projektes bis hin zur Umsetzung und Inbetriebnahme. Dabei müssen sie dafür Sorge tragen, dass alle Steuerinstrumente, Messtechniken und Datenverarbeitungssysteme einwandfrei funktionieren. Als Automatisierungsingenieur entwickelt man daher entsprechende Hard- und Softwarekomponenten und installiert diese. Weiter ist man für den Vertrieb und die Produktentwicklung zuständig, wie auch für die Beratung von Kunden. Auch die Arbeitsvorbereitung gehört zu den Aufgaben eines Automatisierungsingenieurs. Dabei übernimmt man außerdem die Qualitätssicherung und die Betriebsorganisation.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Automatisierungsingenieur/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen