Was verdient eigentlich ein …?
3.068 €
4.785 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 1.382 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Datenbank-Administrator/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Datenbank-Administrator/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Datenbank-Administrator/-in – Berufsbild

Die Datenbank-Administration, auch als DBA abgekürzt, hat die Aufgabe, ein Datenbankmanagementsystem betriebssystemnah zu verwalten und die dazu gehörige Datenbank zu betreuen.

Es gibt zwei grundlegende Aufgabengebiete. Einerseits ist die Datenbank-Administration für die Administration des Datenbank-Management-Systems zuständig, andererseits wird auch die konkrete Administration der Datenbank selbst erledigt. Dieser Beruf kann daher auf der einen Seite sehr vom jeweiligen Betriebsystem abhängen und andererseits recht plattformunabhängig zu betreuen sein.

Grundsätzlich entwirft die Datenbank-Administration das Datenbank-Managementsystem und installiert es. Dafür definiert sie Schemata und Anwendungen sowie Transformationen auf EDV-Ebene. Sie erstellen und verwalten auch Datenbankobjekte und im- und exportieren Daten. Weiterhin ist Datenbank-Administration für die gesamte Pflege der Datenbank und vor allem die Sicherheit in der Datenbank zuständig, regelt durch eine selektive Rechtevergabe den Datenschutz und verantwortet die Datensicherung. Hier organisiert die Datenbank-Administration auch den Umgang der Benutzer mit der Datenbank und stellt Wiederherstellungsverfahren zur Verfügung.

Auch regelt sie die Leistung der Datenbank, optimiert die Abläufe und überwacht die Funktionsfähigkeit. Die Ressourcen des Systems werden beachtet und verbessert ausgenutzt. Weiterhin ist die Datenbank-Administration eine Dienstleistung, in der die Benutzeranforderungen und Anwenderbedürfnisse vom Administrator umgesetzt werden. In diesem Zusammenhang werden auch Statistiken über die Datenbank erstellt und konsequent gepflegt. Oft müssen auch mehrere relationale Datenbanken abgestimmt werden.

Dieser Bereich der Administration von Datenbanken kann aus mehreren Mitarbeitern bestehen, die als Administratoren spezielle Tätigkeiten rund um die Datenbank erfüllen. Sie ist der Ort, an dem Spezialisten für die Datenbank und das dazu gehörige System sitzen und muss sich am besten mit der Datenbank auskennen. Alle anderen beteiligten wie Benutzer, Programmierer und Systemadministratoren auf niedrigeren Ebenen wenden sich an die Datenbank-Administration als wesentlicher Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Datenbank.

Hier sind ausschließlich erfahrene Informatiker mit einem Studium oder einer Ausbildung in diesem Bereich beschäftigt, die sich intensiv hin zu fundiertem Datenbank-Fachwissen weitergebildet haben. Man kann sich dann die Fähigkeiten zertifizieren lassen. Die Datenbank-Administration wird je nach Umfang als Voll- oder Teilzeitstelle besetzt. Es gibt auch die Möglichkeit, als Informatiker freiberuflich diesen Beruf zu betreiben.

Informatiker Gehalt

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Datenbank-Administrator/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen