Gehaltsspanne: District-Manager/-in in Deutschland

 
8.281 €
9.620 €
11.175 €
25%
50%
25%
  • 9.620 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 8.281 € (Unteres Quartil) und 11.175 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

District-Manager/-in

 

District Manager und District Managerinnen verantworten Betriebe oder Einzelhandelsgeschäfte in einem bestimmten Gebiet bzw. Bezirk. Sie sind das Bindeglied zwischen Unternehmenszentrale und den regionalen Niederlassungen. Ein sehr eng verwandter Beruf ist der Bezirksleiter bzw. die Bezirksleiterin.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für District-Manager/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Geschäfte verantworten: Die Tätigkeiten eines District Managers

Ein District Manager stellt sicher, dass jedes Geschäft im Verantwortungsgebiet reibungslos läuft und den Standards entspricht. Gleichermaßen versucht er, Verkäufe und Gewinne zu verbessern. Dafür führt er Kennzahlenanalysen durch und verantwortet das Kostenmanagement. Er erarbeitet Verbesserungspläne hinsichtlich des Umsatzes und der Kostenkontrolle und stellt sicher, dass Kampagnen, beispielsweise zur Weihnachtszeit, erfolgreich durchgeführt werden können. 

Im regelmäßigen Geschäftsalltag übernimmt der District Manager außerdem die Flächen- und Sortimentsgestaltung und das visuelle Merchandising. Zudem stellt er sicher, dass Unternehmensvorschriften eingehalten werden und Verkaufs- und Absatzziele erreicht werden. Er organisiert Zweitplatzierungen und Promotions, steuert Umbauten und Neueröffnungen und führt neue Produkte und Prozesse ein. Die Ergebniskontrolle ist außerdem Teil seines Arbeitsalltags.

Der District Manager vertritt den Store Manager und agiert als Führungskraft. Er sorgt für eine klare Kommunikation zwischen den Abteilungen und leitet tägliche Reportings weiter. Gleichzeitig betreut er alte Kunden und akquiriert Neukunden. Das Personalmanagement liegt ebenfalls in seiner Hand. Er coacht, motiviert und trainiert sein Team, gibt ihnen Feedback und stellt neue Mitarbeiter ein.  

Wo kann eine District Managerin arbeiten?

Der District Managerin stehen eine Vielzahl von Wirtschaftszweigen als Arbeitgeber zur Auswahl. Dazu zählen häufig (System-)Gastronomien und Einzelhändler wie Supermärkte oder Bekleidungsgeschäfte. Weitere Branchen sind unter anderem Pharmazie, Elektrotechnik, IT und Maschinenbau.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: District-Manager/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 10.073 €
Bayern: 9.830 €
Berlin: 9.276 €
Brandenburg: 8.458 €
Bremen: 9.411 €
Hamburg: 9.912 €
Hessen: 10.004 €
Mecklenburg-Vorpommern: 8.271 €
Niedersachsen: 9.187 €
Nordrhein-Westfalen: 9.654 €
Rheinland-Pfalz: 9.524 €
Saarland: 9.341 €
Sachsen: 8.486 €
Sachsen-Anhalt: 8.390 €
Schleswig-Holstein: 9.088 €
Thüringen: 8.477 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Der Weg zum District Manager

Für die Arbeit als District Manager ist eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung oder ein vollendetes wirtschaftliches Studium notwendig. Weiterbildungen zum Handelsassistenten oder Handelsfachwirt erhöhen die Chancen auf eine Einstellung. Ebenso wichtig ist Erfahrung im Vertrieb oder Außendienst. Da ein District Manager viel reist, sollte er über einen Führerschein der Klasse B verfügen.

Durch die hohe Personal- und Sachverantwortung sind Anpassungsweiterbildungen für den District Manager unumgänglich. Mitarbeiterführung, Controlling und Verkaufsförderung sind einige der vielen Bereiche, die dafür zur Verfügung stehen. Ebenso eröffnet ein wirtschaftswissenschaftliches Studium neue Karriereperspektiven, sollte dies nicht schon vorhanden sein.

Die Soft-Skills einer District Managerin

Eine District Managerin sollte Reisebereitschaft zeigen, da sie verschiedene Standorte regelmäßig besuchen muss. Sie sollte sich mit dem Betrieb bzw. der Marke identifizieren können und ein gutes Selbst- bzw. Zeitmanagement mitbringen. Sie ist kunden- und serviceorientiert und besitzt gute Organisationsfähigkeiten. Sie verfügt über Ideenreichtum, kann Situationen hinterfragen und schafft es so, Verbesserungspotenzial in den Geschäften aufzudecken und ihre einzelnen Bedürfnisse zu erkennen. Über ein gutes Urteilsvermögen, eine strukturierte Arbeitsweise und Leistungsbereitschaft verfügt sie ebenfalls, sodass sie eine sehr gute Führungskraft darstellt.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
9.725 €
 
7–9 Jahre
8.267 €
 
3–6 Jahre
7.774 €
 
< 3 Jahre
7.400 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
10.324 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
10.149 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
9.582 €
 
< 100 Mitarbeiter
8.791 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für District-Manager/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden