Was verdient eigentlich ein …?
3.906 €
6.997 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 21.808 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für E-Business-Manager/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu E-Business-Manager/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

E-Business-Manager/-in – Berufsbild

Hinter dem Begriff E-Business (auch eBusiness) verbirgt sich die Optimierung von Geschäftsprozessen anhand von Informationstechnologie. Der E-Business-Manager bzw. die E-Business-Managerin befindet sich somit an der Schnittstelle zwischen betriebswirtschaftlichen und informationstechnischen Aufgaben. Von dort aus unternimmt er strategische Überlegungen zur integrierten Ausführung aller digitalisierbaren ökonomischen Prozesse eines Unternehmens.

E-Business: Information, Kommunikation, Transaktion

Manager des Electronic Business planen, organisieren und entwickeln Strategien, die spezifische Prozesse im Unternehmen optimieren sollen. Hierfür analysieren sie organisatorische Abläufe, strukturieren diese und vernetzen Prozesse, Aufgaben oder Daten. Über digitale Netzwerke sollen die drei Bereiche Information, Kommunikation und Transaktion bei der wirtschaftlichen Zusammenarbeit unterstützt werden.

Ziel ist es, Abläufe möglichst effizient zu gestalten, so versuchen E-Business-Manager beispielsweise Übertragungskosten oder Übertragungsfehler zu senken. Zu diesem Zweck gestalten sie Konzepte und analysieren den Zustand der besagten Abläufe auf Schwachstellen hin. Durch die Fehleranalyse ist es den Experten im E-Business möglich, Verbesserungen des Systems vorzunehmen und durch Hilfe von Technologien aufzuwerten.

Außerdem sind Entscheidungsträger im Bereich Electronic Business für die Betreuung und Koordination der umzusetzenden Konzepte verantwortlich. Das heißt, dass sie Inhalte und Termine sowie einzelne Arbeitspakete überwachen und steuern müssen. Oftmals arbeiten sie an einzelnen Schritten des gesamten Verfahrens mit und gehen beispielsweise auf Anwenderfragen ein oder programmieren eigenhändig die Programme anwenderorientiert und -spezifisch um.

Zur Integration neuer informationstechnologischer Systeme in geschäftliche Abläufe schult der E-Business-Manager zudem die entsprechenden Mitarbeiter und spricht mit ihnen die Veränderungen ab. Nach der Umsetzung eines Konzeptes und der Einstellung des neuen Systems muss er kontrollieren, wie erfolgreich die Innovation war und die Ergebnisse dokumentieren. Weitere Schritte werden daraufhin empfohlen.

Zudem finden Manager des Electronic Business Einsatz in der Projektleitung der entsprechenden Abteilungen eines Unternehmens. Bei den Projekten handelt es sich um IT-Projekte, wo beispielsweise die Anschaffung neuer Hardware oder Software thematisiert wird. Auf diesem Weg leisten E-Business-Manager einen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

Mögliche Arbeitsbereiche

Für Experten des Electronic Business ergeben sich Beschäftigungsmöglichkeiten vor allem in Handelsunternehmen, Hard- und Softwareunternehmen sowie in Computerhandelsgesellschaften . Sie sind darüber hinaus in Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen, in anderen Wirtschaftsunternehmen und in der Verwaltung tätig.

Wer ein Hochschulstudium abgeschlossen und einen Master- oder Diplomabschluss erreicht hat, kann daraufhin auch in Forschung oder Wissenschaft tätig sein.

Der Weg zum E-Business-Manager

Ein Manager im E-Business sollte über technisches und betriebswirtschaftliches Fachwissen verfügen. Er nutzt im Rahmen seiner Tätigkeit elektronische Kommunikationsmedien und Anwendungssysteme wie E-Mail, ERP-Software zur Unterstützung der Ressourcenplanung des gesamten Unternehmens, Business Software, Data Mining Tools u. a. Zudem vermittelt er zwischen der Abteilung für Information und Kommunikation (IuK) und betrieblichen Funktionsbereichen wie Kostenrechnung, Lagerlogistik, Personal oder Marketing.

Für die Tätigkeit als E-Business-Manager ist in aller Regel ein Studium erforderlich. Mögliche Studiengänge sind: International Business, (Internationale) Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement, Business Administration, Wirtschaftsrecht, Internationale Wirtschaftswissenschaften, E-Business/Electronic Business, E-Business-Management und Unternehmensführung, Organizational Development, Finanzmanagement u.a.

In industriellen und gewerblichen Betrieben ergeben sich Aufstiegsmöglichkeiten beispielsweise in Funktionen wie der des kaufmännischen Leiters oder im strategischen Controlling. Weiterhin sind E-Business-Manager auch als Abteilungsleiter tätig, z. B. in der Produktionslogistik.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt E-Business-Manager/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen