Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen
 
2.966 €
5.888 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 3.775 Datensätze

 

Jobangebote für Gruppenleiter/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Gruppenleiter/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in Ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Gruppenleiter/-in – Berufsbild

Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen sind vor allem im sozialen Bereich tätig und übernehmen die Leitung einer Gruppe zu betreuender Menschen. Sie sind häufig für die Kontrolle der Arbeit oder des Verhaltens in der Gruppe zuständig und sorgen für die Motivation und den Zusammenhalt.

Teilweise wird der Begriff auch als Synonym für die Funktion des Teamleiters verwendet. Im Folgenden geht es jedoch um Gruppenleiter, die im sozialen Bereich arbeiten und nicht um Teamleiter aus anderen Wirtschaftsbereichen.

Was macht ein Gruppenleiter?

Gruppenleiter arbeiten unter anderem als Pädagogen und betreuen vor allem Gruppen aus Kindergarten- oder Grundschulkindern. Außerdem leiten sie Gruppen in Kinderheimen, Jugendzentren und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung.

Die genauen Aufgaben des Gruppenleiters hängen stark davon ab, welche Art von Gruppen er betreut und welche Größe die Gruppen haben. Beispielsweise übernehmen Gruppenleiter in Kindergärten erzieherische Tätigkeiten und fördern die Entwicklung der Kinder mithilfe von Spielen und anderen Aktivitäten.

Gruppenleiter in Jugendzentren und anderen Einrichtungen für Jugendliche schlichten Konflikte in der Gruppe und sorgen dafür, dass die Jugendlichen sich angemessen verhalten.

Auch im Bereich der kirchlichen Jugendarbeit finden Gruppenleiter eine Beschäftigung. In diesem Bereich betreuen sie beispielsweise Konfirmations- oder Kommunionsgruppen, organisieren Ausflüge und planen andere Aktivitäten.

Der Weg zur Gruppenleiterin

Häufig sind für die Arbeit als Gruppenleiterin eine pädagogische Berufsausbildung oder ein entsprechendes Studium erforderlich. Beispielsweise ermöglichen eine Ausbildung zur Erzieherin oder ein Studium der Erziehungswissenschaften die Arbeit in einem Kindergarten. Absolventinnen des Studiengangs Soziale Arbeit können unter anderem als Gruppenleiterinnen in den Bereichen der Jugendhilfe und der Suchtberatung arbeiten. Häufig sind Gruppenleiterinnen in der Sozialarbeit und bei kirchlichen Organisationen auch ehrenamtlich tätig. Hierfür können spezielle Schulungen erforderlich sein.

Wichtige Fähigkeiten für die Arbeit als Gruppenleiterin sind unter anderem Geduld, Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein. Da die Arbeitszeiten der Gruppenleitung von den Öffnungszeiten der Einrichtung abhängen, in der sie tätig ist, arbeitet sie in einigen Fällen auch abends und am Wochenende.

Für Gruppenleiterinnen, die sich beruflich weiterentwickeln möchten, werden von einigen Unternehmen und Einrichtungen interne Fortbildungen angeboten. Beispielsweise ist für Gruppenleiterinnen in Kindertagesstätten mithilfe einer entsprechenden Weiterbildung der Aufstieg zur Kita-Leitung möglich.

Wo arbeiten Gruppenleiter?

Neben der eingangs erwähnten Tätigkeitform in der Wirtschaft arbeiten Gruppenleiter vor allem in Kindertagesstätten, Schulen und Kinderheimen. Auch in Jugendzentren, bei Verbänden und bei der Kirche finden sie eine Anstellung.

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen