Was verdient eigentlich ein …?

Jobangebote für Multimediadesigner/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Multimediadesigner/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Multimediadesigner/-in – Berufsbild

Ein Multimediadesigner bzw. eine Multimediadesignerin gestaltet beruflich multimediale Produkte, Kommunikations- und Werbemittel. Zur Ausübung dieses Berufs werden sowohl Kreativität als auch technisches Verständnis benötigt.

Aufgaben des Multimediadesigners

Immer wenn in Kommunikationsmitteln und Präsentationen bewegte Bilder und/oder Sound genutzt werden, können Multimediadesigner zum Einsatz kommen. Dabei geht es häufig darum, Botschaften visuell und akustisch zu transportieren sowie die Aussagen zu unterstützen und zu verstärken. Die Ergebnisse werden dann häufig auf Video, CD oder DVD gebannt und auch hierbei wirkt der Multimediadesigner z. B: bei der Menü-Gestaltung mit. Auch im Online-Bereich finden Multimediadesigner Aufgaben, z. B. bei der Erstellung von Bannern, Microsites oder mobilen Werbemitteln. Oft ist der Aufgabenbereich eines Multimediadesigners allerdings nicht klar trennbar von dem eines Grafikdesigners oder eines Screendesigners.

Wo Multimediadesigner arbeiten

Multimediadesigner finden vor allem in Unternehmen und Agenturen der Kommunikationsbranche und der Medienbranche, wie z. B. in Werbeagenturen, in PR-Agenturen, in Medien-Häusern, in Verlagen etc. Arbeitsmöglichkeiten. Aber auch in Firmen aller Wirtschaftsbereiche können Multimediadesigner gebraucht werden. Dort sind sie meist innerhalb der Marketingabteilungen zu finden.

Ausbildung zum Multimediadesigner

Der Begriff des Multimediadesigners ist nicht geschützt und es existiert kein klassischer Ausbildungsberuf, der zu dieser Tätigkeit führt. Menschen mit einer Ausbildung in den Bereichen Design und Gestaltung, können z. B. durch eine Weiterbildung oder eine Fortbildung die nötigen Fähigkeiten erwerben. Diese werden in der Regel durch private Bildungseinrichtungen angeboten und sind daher häufig mit recht hohen Gebühren verbunden.

Auch ein Studium kann als Qualifikation dienen. So gibt es in einigen Design- und Kommunikationsstudiengängen z. B. den Schwerpunkt Multimediadesign.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen