Was verdient eigentlich ein …?
3.580 €
6.184 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 10.112 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Social-Media-Consultant (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Social-Media-Consultant per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Social-Media-Consultant – Berufsbild

Wer als Social-Media-Consultant oder auch Social-Media-Berater arbeitet, hat zuvor meist ein Studium absolviert, häufig im Bereich Werbung und Marketing, aber auch geisteswissenschaftliche oder betriebswirtschaftliche Studiengänge, ggf. mit Marketing-Schwerpunkt, sind verbreitet. Das Studium dauert bis zum Bachelor in der Regel drei Jahre. Nach dieser Zeit kann man entweder den direkten Berufseinstieg wagen oder aber ein bis zwei weitere Studienjahre in einen Masterabschluss investieren.

Auch eine Ausbildung in diesem Bereich, z. B. zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau für Marketingkommunikation oder zum Medienkaufmann bzw. zur Medienkauffrau, kann als möglicher Zugang zu einer Tätigkeit als Social-Media-Consultant dienen. Anschließend sollte man allerdings entsprechende Weiterbildungen bzw. Schulungen machen. Inzwischen gibt es zahlreiche, meist private Bildungseinrichtungen, die Lehrgänge im Bereich Social Media, z. B. zum Social Media Manager, anbieten.

Tätigkeitsfelder

Nach dem erfolgreichen Abschluss eines Studiums oder einer Ausbildung kann man theoretisch in Unternehmen aller Wirtschaftszweige Jobs finden, also in Firmen aus dem Handwerk, der Industrie und auch aus dem Handel. Auch die Agentur-Landschaft bietet Social-Media-Beratern ein breites Einsatzfeld. Neben spezialisierten Social Media Agenturen werden beispielsweise auch in Werbeagenturen, PR-Agenturen oder Digitalagenturen Social-Media-Consultants gebraucht. Zudem ist es mitunter auch möglich, in der Unternehmensberatung zu arbeiten.

Aufgaben der Social-Media-Beratung

Die Hauptaufgabe eines Social-Media-Consultants besteht darin, Unternehmen bezüglich des Einsatzes von Social Media zu beraten und zu unterstützen. Das heißt konkret, dass zunächst die bisherige Präsenz und Aktivität in den sozialen Medien analysiert werden muss. Wie bekannt ist das Unternehmen bei Usern von Facebook, Xing und Twitter? Wie wird der Content auf diesen Internetseiten dargestellt? Welche Maßnahmen ergreift das Unternehmen, um bei Kunden präsent zu sein?

Weitere Tätigkeiten

Als Social-Media-Consultant entwirft man nun Strategien, die die Präsenz optimieren sollen. Damit arbeitet man aktiv daran mit, das Unternehmen bekannter zu machen. Das kann auch beinhalten, dass man Mitarbeitern neue Aufgaben zuweist und neue Formen des Online-Marketings in Erwägung zieht. Man berät also vor allem die Unternehmensleitung und die Abteilung für Marketing und PR, wie Social Media am besten eingesetzt werden könnte. Auch die IT-Abteilung kann dabei mit einbezogen werden.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Social-Media-Consultant
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen