Was verdient eigentlich ein …?
1.966 €
2.962 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 3.136 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation – Berufsbild

Als Kaufmann bzw. Kauffrau für Marketingkommunikation, früher Werbekaufmann bzw. Werbekauffrau genannt ist man hauptsächlich in Beratungsfirmen und Agenturen tätig, die sich auf die Öffentlichkeitsarbeit und Werbung spezialisiert haben. Zudem ist es möglich, direkt für Organisationen zu arbeiten oder ein Abteilungen des Marketings und der Kommunikation in größeren Unternehmen. Dabei spielt die Branche des Unternehmens keine Rolle, denn ein Werbekaufmann ist nicht auf eine Branche, sondern auf Werbung, PR und Kommunikation spezialisiert.


Der Werbekaufmann / Werbekauffrau hat in seiner dreijährigen Ausbildung gelernt, Kunden bezüglich der Marketingkommunikation zu beraten und entsprechende Maßnahmen und Konzepte auszuarbeiten. Das heißt, dass ein Werbekaufmann im Bereich Werbung, Öffentlichkeitsarbeit, Direktmarketing, Sponsoring, Event und Multimedia arbeitet. Dazu beobachtet und analysiert der Werbekaufmann stets den aktuellen Markt und seine Entwicklungen und Trends. Denn nur auf der Basis der Ergebnisse einer solchen Auswertung, kann der Werbekaufmann ein entsprechendes Werbekonzept entwerfen und beispielsweise eine Kampagne planen. Denn eine Werbekampagne muss immer eine bestimmte Zielgruppe ansprechen. Wie diese Zielgruppe anzusprechen ist, kann der Werbekaufmann anhand seiner Forschungsergebnisse herausfinden. Oftmals stehen daher Werbekaufmänner auch im direkten Kontakt mit Forschungsinstituten, die das Verhalten und die Muster von Verbrauchern und Unternehmen untersuchen.

Nachdem ein Werbekaufmann / eine Werbekauffrau ein Konzept entwickelt hat, muss es von der Unternehmensleitung abgesegnet und bewilligt sein. Ist dies geschehen, kann er alle weiteren Schritte zur Umsetzung des Konzeptes einleiten. Aber dort endet seine Arbeit noch nicht. Ist eine Kampagne ins Leben gerufen, muss er alle weiteren Prozesse beobachten, steuern und leiten, eine Kalkulation aufstellen und das Budget einhalten beziehungsweise aufteilen. Er entscheidet, welche Medien eingesetzt werden und wie sie an die Zielgruppe gebracht werden. Somit ist der Werbekaufmann auch für die Gestaltung von Printmedien wie Plakate, Prospekte, Flyer und ähnliche verantwortlich und bestimmt, in welcher Zahl sie wo erscheinen. Weiter muss er auch Informationen an die Presse leiten und eventuell eine Pressekonferenz einplanen und ausführen. Nach einer solchen Kampagne muss er die Wirksamkeit und den Erfolg analysieren.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation

Das könnte Sie auch interessieren

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen