Was verdient eigentlich ein …?
3.865 €
6.085 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 9.112 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Qualitätsingenieur/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Qualitätsingenieur/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Qualitätsingenieur/-in – Berufsbild

Nachdem man ein ingenieurwissenschaftliches Studium in einem Fachgebiet der jeweiligen Branche abgeschlossen hat, ist man befugt und qualifiziert, als Qualitätsingenieur bzw. Qualitätsingenieurin zu arbeiten. Diesen Beruf kann man bei Unternehmen der verschiedensten Wirtschaftszweige finden. So ist zum Beispiel die Beschäftigung in einem Betrieb der chemischen Industrie, der Holz-, Elektro- oder Textilindustrie möglich. Aber auch handwerkliche Betriebe bieten nach dem Studium Beschäftigungsmöglichkeiten.

Aufgaben und Funktionen

Die Hauptaufgabe eines Qualitätsingenieurs bzw. einer Qualitätsingenieurin besteht darin, die Qualitätsstandards für die Fertigung von Produkten oder die Erbringung von unterschiedlichen Dienstleistungen festzulegen und zu prüfen. Außerdem bewertet man in dieser Position Risikopotenziale. Dazu gehört, dass man zum Beispiel Qualitätsnormen und deren Einhaltung kontrolliert und diese koordiniert. Diese Koordination muss sowohl innerhalb eines Betriebes oder Unternehmens stattfinden, als auch in Bezug auf Lieferanten und Kunden. Außerdem trägt man die Verantwortung für die Qualitätsverbesserung von Abläufen und Prozessen sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens.

Weitere Aufgaben

Dies bedeutet konkret, dass man als Qualitätsingenieur bzw. Qualitätsingenieurin darauf spezialisiert ist, bei Neuprojekten und Auftragsänderungen die Qualitätsnormen und standards zu definieren. Um Fehler zu identifizieren und diesen entsprechend vorzubeugen, führt man Einfluss- und Fehlermöglichkeitsanalysen durch. Diese sollen außerdem die Risiken bei der Herstellung von Produkten vermindern.

Zusammenarbeit mit der Unternehmensleitung

Ein Qualitätsingenieur oder eine Qualitätsingenieurin kann durch das persönliche Fachwissen zudem dafür sorgen, dass Verbesserungspotenziale ausgeschöpft und Prozesse kontinuierlich verbessert werden. Dazu gibt es verschiedene Maßnahmen und Konzepte. Man veranlasst also eine solche Maßnahme und kontrolliert die Umsetzung bzw. den weiteren Verlauf. Ergebnisse und Zwischenergebnisse sowie Prozesse werden dabei dokumentiert und der Unternehmensleitung vorgelegt. In Absprache mit dieser werden weitere Schritte geplant und entsprechend eingeleAls Qualitätsingenieur oder Qualitätsingenieurin berät man die Unternehmensleitung ebenfalls hinsichtlich der Lieferanten, da man regelmäßig deren Qualität, also die Qualität der Produkte, sowie die Preise und die Leistung sowie Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit kontrolliert und mit anderen vergleicht.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Qualitätsingenieur/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen