Was verdient eigentlich ein …?
Ortsangabe für bessere Ergebnisse hinzufügen.

Ayurveda – Brancheninformationen

Ayurveda kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Das „Wissen vom Leben“ ist eine traditionelle indische Heilkunst, die bis heute viele Anhänger in zahlreichen Ländern hat. Wenn man Ayurveda wörtlich übersetzt, bedeutet es Lebensweisheit oder Lebenswissenschaft. Der Begriff Ayurveda setzt sich aus den Wörtern Ayus (Leben) und Veda (Wissen) zusammen. Er stammt aus dem indischen Sanskrit. Ayurveda ist eine Philosophie, die mit Erfahrungswerten kombiniert wird und einen ganzheitlichen Anspruch hat.

Zur ayurvedischen Heilkunde gehört auch eine Ernährungslehre, bei der die Doshas eine wichtige Rolle spielen. Als Doshas werden im Ayurveda die verschiedenen Lebensenergien Vata, Pitta und Kapha bezeichnet. Sie verleihen, lt. der ayurvedischen Heilkunde dem Menschen seine persönliche Konstitution. Gleichzeitig regeln sie die körperlichen und geistigen Funktionen. Die Ernährung sollte je nach Typ erfolgen. Im Ayurveda spielen also die Doshas eine wesentliche Rolle.

Derzeit ist der Begriff Ayurveda oder auch die Berufsbezeichnung, die den Begriff Ayurveda enthält, nicht in allen Ländern der Welt geschützt. In Indien und in Sri Lanka müssen Ärzte, die Ayurveda praktizieren, fünfeinhalb Jahre studieren und im Anschluss ein Staatsexamen in ayurvedischer Heilkunst ablegen. Nicht jeder darf also den Titel als Doctor of Ayurveda tragen und als Ayurveda Arzt praktizieren. Hier in Deutschland gibt es inzwischen einige Institute, die eine Ayurveda Ausbildung nach indischen Standards anbieten.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
GEHALT.de möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen