Was verdient eigentlich ein …?

Fahrrad – Brancheninformationen

Angesichts der steigenden Spritpreise steigen immer mehr Menschen auf dieses günstige und auch noch gesunde Fortbewegungsmittel um. Inzwischen ist aus dem guten, alten „Drahtesel“ ein Hightech-Sportgerät geworden, bei dem bei den Preisen nach oben fast keine Grenzen mehr gesetzt sind. Ob für den Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder um sich einfach Bewegung zu verschaffen, das Fahrrad ist für Leute jeden Alters eine Bereicherung.

Wenn man etwas für sich tun will, sportlichen Ausgleich sucht, ist im stressigen Alltag oft der Weg ins Fitness-Studio nicht mehr einplanbar. Alternativ könnte der Arbeitsweg auf dem Fahrrad eine zeitsparende Alternative sein, auch noch etwas für sich zu tun.Bezeichnenderweise ist die Branche hier sehr groß.

Hersteller und Entwickler:

Geeignete Räder werden nicht nur für den Leistungssport sondern auch für den täglichen Gebrauch sorgfältig konstruiert und gebaut. Zweckmäßige Werkstoffe, zuverlässige Schaltungen und im Straßenverkehr sichere Beleuchtung werden immer weiter entwickelt. Dabei wird auch darauf geachtet, hohe Qualität zu erschwinglichen Preisen zu schaffen. Oft ist das Fahrrad die günstige Alternative zum Auto. Daher sollten Verarbeitung und Material auch bei kleinerem Budget zumindest für die Verwendung zweckmäßig sein.

Nicht nur im Rennsport, auch beim Kunstradfahren oder im Off-Road Bereich ist Hightech gefragt. Die Räder müssen stabil, im Rennbereich leicht, und vor allem bruchsicher sein. Gerade Off-Road Räder im Bereich Downhill oder Mountainbiking müssen aus Materialien gebaut sein, die im Falle eines Bruches nicht sofort instabil werden und vor allem keine scharfen Kanten bilden. Es gibt eigene Entwickler für entsprechende Werkstoffe, die ausschließlich für die Branche tätig sind.

Verkauf und Wartung:

In aller Regel wird das Fahrrad nicht als Wegwerfprodukt betrachtet. Daher ist in dieser Branche der Fachhandel nach wie vor sehr gefragt. An viele Fachgeschäfte sind Werkstätten angeschlossen, die Wartung und Reparatur anbieten. Inzwischen gibt es in der Branche auch den Trend, dass ganz individuelle Fahrräder gebaut werden. Hier entwickelt der Fachmann zusammen mit dem Kunden genau das Rad, das für den Verwendungszweck optimal ist. Bauteile wie Rahmen, Felgen, Schaltung oder Bremsanlage werden individuell zusammengestellt. Je nach Jahreszeit bieten viele Werkstätten der Branche an, dass Rad zu warten und die Funktion und Ausstattung auf die Gegebenheiten der Witterung abzustimmen.

Verschleißmaterialien wie Fahrradschläuche, Mäntel oder auch Litzen für Bremsen und Schaltung werden hier ebenfalls zum Kauf angeboten. Die Firmen, die diese Materialien herstellen, sind, im weitesten Sinne, ebenfalls zur Branche zu rechnen.

Freizeit und Veranstaltungen:

Es gibt Organisatoren und Veranstalter für Urlaubsreisen auf dem Fahrrad. Auch Trekking-Touren im Urlaubsland werden organisiert und begleitet. Diese Dienstleistung ist ebenfalls in der Branche enthalten. Ebenso wie die Organisation von Rennen oder Shows.

Dirtbiking erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Es werden Events angeboten, wo namhafte Biker ihre Tricks auf Hindernis-Strecken zeigen und im Anschluss dem Publikum für Fragen zur Verfügung stellen. Die speziell dafür gebauten und gefertigten Hindernisse und Sicherheitsausstattungen der Fahrer stammen zum Teil aus der Branche. Die wachsende Beliebtheit des Sportes sorgt für immer mehr Sponsoring. Als Geldgeber treten oft namhafte Firmen aus der Fahrrad-Branche auf.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel