Was verdient eigentlich ein …?

Jobberatung – Brancheninformationen

Jobberatung wird von verschiedenen Stellen angeboten. Die größte Institution, die Jobberatung bietet, ist die Arbeitsagentur, bei der die Berufsberatung zu den Grundkompetenzen gehört. Diese staatliche Stelle berät natürlich unentgeltlich, nicht zuletzt auch weil die gute Vermittlung von arbeitsuchenden oder von Arbeitslosigkeit bedrohten Menschen in passende Arbeitsverhältnisse dem Staat letztendlich Sozialausgaben wie Arbeitslosengeld oder Hartz IV erspart. Die Jobberatung der Arbeitsagentur findet, wie die anderer Anbieter auch, in der Regel zu einem vereinbarten Termin statt und ist meist recht umfassend, da bei der Arbeitsagentur naturgemäß alle Informationen zu den Themen Beruf und Berufswahl zusammenlaufen und sie bundesweit vernetzt ist.

Aus diesem Grund sollte die Arbeitsagentur die erste Anlaufstelle für alle Menschen, die sich beruflich neu orientieren möchten und gerade für junge Menschen sein, die sich generell über Berufe und ihre Berufswahl informieren möchten. Zu diesem Zweck bietet die Arbeitsagentur Elternabende, Klassenveranstaltungen, Vortragsveranstaltungen, persönliche Beratungsgespräche, eine vertiefte Berufsorientierung und eine Berufseinstiegsbegleitung an. Sie hilft bei der Auswahl des passenden Berufes oder des passenden Studiums, berät bei Fragen zu Ausbildungs- oder Studieninhalten, sowie bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle.

Die Arbeitsagentur berät bei der Frage, was der Klient nach Schule oder Studium machen soll/kann und bei Fragen zum Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt oder zur Bewerbung. Des Weiteren steht sie beratend zur Seite wenn im angestrebten Wunschberuf keine Stelle zu finden ist und der Bewerber nach Alternativen sucht sowie wenn wegen gesundheitlicher oder schulischer Schwierigkeiten besonderer Rat und Hilfen benötigt werden. Des Weiteren bietet die Arbeitsagentur unentschlossenen Klienten einen Berufswahltest an.

Für Studenten, die ja schon einen bestimmten Berufsweg eingeschlagen haben und sich daher spezieller informieren möchten, stehen an den meisten deutschen Universitäten kostenlose Berufsberater zur Verfügung. Wer sich besonders individuell beraten lassen möchte und/oder darüber hinaus ein persönliches Bewerbungscoaching - von der professionellen Erstellung von Berwerbungsunterlagen bis hin zum Trainieren von Bewerbungsgesprächen - benötigt, kann einen der selbständigen Bewerbungscoaches aufsuchen, die jedoch ihre Dienste in Rechnung stellen.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel