Was verdient eigentlich ein …?
3.862 €
5.289 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 25 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Chemotechniker/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Chemotechniker/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Chemotechniker/-in – Berufsbild

Um als Chemotechniker/ Chemotechnikerin tätig sein zu können, muss man eine Weiterbildung an einer Fachschule absolvieren. Diese Weiterbildung dauert in dem Vollzeitunterricht zwei, im Teilzeitunterricht vier Jahre. Nach dieser Weiterbildung ist es möglich, in der pharmazeutischen und chemischen Industrie zu arbeiten. Dabei kommen Entwicklungs- und Forschungseinrichtungen als Arbeitgeber infrage, die beispielsweise auf den Bereich der Medizin spezialisiert sind. Außerdem kann man in der chemischen Beratung und Untersuchung sowie in Unternehmen, die die Werkstoffe chemisch analysieren müssen, tätig sein. Dazu gehören beispielsweise Unternehmen der Kunststoff verarbeitenden Industrie, die Nährmittel-, Papier- oder Zellstoffherstellung. Aber auch Prüfungs- und Lehranstalten bieten nach dem Abschluss der Weiterbildung eine Beschäftigungsmöglichkeit.

Die Hauptaufgabe eines Chemotechniker/einer Chemotechnikerin besteht darin, chemische Reaktionen zu untersuchen. Dabei muss man prüfen, wie sich diese chemischen Reaktionen auf einen großen Maßstab übertragen lassen. Außerdem leitet man Versuche in Einrichtungen, in denen Versuche, die nach erfolgten Laborversuchen als Vorstufe zu der industriellen Produktion gemacht hat, in einem großen Maßstab vornimmt.

So übernimmt man ebenfalls die Leitung in der großtechnischen Produktion von chemischen Erzeugnissen. Dabei muss man Produktionsprozesse überwachen und steuern, sowie Fehlerquellen erkennen, Fehler identifizieren und schnellst möglich beheben. Auch technische Defekte und Mängel muss man erkennen und eine Behebung veranlassen, falls man selbst nicht eingreifen kann.

Auch die Leitung von Mitarbeitern und deren Einweisung kann übernommen werden. Als Chemotechniker/ Chemotechnikerin entwickelt man aber auch neue Kontrollverfahren ausarbeiten und Kunden in dem Bereich des Vertriebes über die Anwendung und Nutzung von Produkten beraten und informieren. Man kann auch in der Umweltanalytik tätig sein. Beispielsweise gehören dazu Informationen und Untersuchungen von eventuellen Umweltbelastungen im Boden, in der Luft und im Wasser. Wurden Belastungen festgestellt, kann man als Chemotechniker/ Chemotechnikerin auch an Verfahren und Konzepten arbeiten, um diese Belastungen zu reduzieren beziehungsweise gegen sie zu arbeiten oder sie in Zukunft ganz zu vermeiden.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Chemotechniker/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen