Gehaltsspanne: Drogist/-in in Deutschland

 
2.835 €
3.167 €
3.537 €
25%
50%
25%
  • 3.167 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 2.835 € (Unteres Quartil) und 3.537 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Drogist/-in

 

Drogisten bzw. Drogistinnen verkaufen in erster Linie Produkte für Körperpflege, Gesundheit, Kosmetik und Ernährung. Darüber hinaus bieten sie aber ebenso Pflanzenschutzmittel, Fotografieprodukte sowie Wasch- und Putzmittel zum Verkauf an. Zu ihren Haupttätigkeiten gehören die Beratung von Kunden, die Mitwirkung bei der Warenpräsentation, die Sortimentsgestaltung sowie die Ausübung von kaufmännischen Aufgaben.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Drogist/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Was machen Drogisten?

Drogisten sind die Ansprechpartner für Kunden in den Verkaufsräumen einer Drogerie oder ähnlicher Geschäfte. Sie beraten die Kundschaft hinsichtlich der verschiedenen Produkte. In diesem Zusammenhang klären sie auch über Inhaltsstoffe von Kosmetika oder Lebensmitteln auf.

Zudem informieren Drogisten die Kunden über den richtigen Gebrauch von Heil- und Hilfsmitteln sowie von frei erhältlichen Arzneimitteln. Ebenfalls sind Drogisten Experten für den richtigen Einsatz und die korrekte Entsorgung von Pflanzenschutzmitteln und Insektengiften, weshalb sie ihrer Kundschaft auch in diesem Bereich beratend zur Seite stehen.

Ebenfalls fällt es in den Aufgabenbereich von Drogisten, die Kunden bei der Bedienung der Digitalfototerminals zu unterstützen. Bei Fragen und Problemen helfen sie weiter, kümmern sich um Nachschub, wenn das Druckerpapier ausgeht und nehmen Sonderaufträge wie Fotoleinwände oder Fotobücher entgegen.

Darüber hinaus sind Drogisten für die Bedienung der Kassen und für die Sortimentsauswahl zuständig. Für Letzteres nutzen sie ihr Wissen über die Kundenwünsche aus der Kundenbetreuung.

Auch kümmern sich Drogisten um die Warenbestellung und -lagerung. In den Verkaufsräumen präsentieren sie die Produkte ansprechend, indem sie etwa die Schaufenster dekorieren sowie Aufsteller und dergleichen einsetzen. Daneben erarbeiten sie auch andere verkaufsfördernde Maßnahmen und setzen diese um.

Ebenso erledigen Drogisten kaufmännische und organisatorische Tätigkeiten im Rechnungs- und Personalwesen.

Einsatzorte von Drogistinnen

Drogistinnen arbeiten zumeist im Einzelhandel in Drogeriefachgeschäften oder in Drogerieabteilungen von Supermärkten oder Kaufhäusern. Darüber hinaus können sie auch im Großhandel für kosmetische Erzeugnisse und Körperpflegemittel oder pharmazeutische Produkte tätig sein.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Drogist/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 3.316 €
Bayern: 3.236 €
Berlin: 3.053 €
Brandenburg: 2.784 €
Bremen: 3.098 €
Hamburg: 3.263 €
Hessen: 3.293 €
Mecklenburg-Vorpommern: 2.722 €
Niedersachsen: 3.024 €
Nordrhein-Westfalen: 3.178 €
Rheinland-Pfalz: 3.135 €
Saarland: 3.075 €
Sachsen: 2.794 €
Sachsen-Anhalt: 2.762 €
Schleswig-Holstein: 2.992 €
Thüringen: 2.790 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Ausbildung und Perspektiven

Um als Drogistin arbeiten zu können, muss man eine dreijährige duale Ausbildung in Industrie und Handel absolvieren.

Wer sich nach der Ausbildung noch weitere Berufs- und Karrierechancen eröffnen will, hat dazu verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Neben diversen Aufstiegsweiterbildungen, eignen sich auch verschiedene Studiengänge zu Weiterbildungszwecken. Unter anderem sind folgende Fortbildungen möglich:

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
3.175 €
 
7–9 Jahre
2.965 €
 
3–6 Jahre
2.884 €
 
< 3 Jahre
2.819 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
3.572 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
3.388 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
3.250 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.055 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Drogist/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden