Gehaltsspanne: Flugdatenbearbeiter/-in in Deutschland

 
5.185 €
6.023 €
6.996 €
25%
50%
25%
  • 6.023 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 5.185 € (Unteres Quartil) und 6.996 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Flugdatenbearbeiter/-in

 

Einer der wichtigsten Berufe im Luftverkehr sind die Fluglotsen, die den reibungslosen Ablauf der Flüge garantieren. Einen ebenso wichtigen Job üben Flugdatenbearbeiter und Flugdatenbearbeiterinnen aus, denn sie überprüfen Flugdaten und leiten sie an Verantwortliche weiter.

Verwandte Berufe im Luftverkehr sind Ramp Agent, Verkehrsplanerin und Luftverkehrsmanager sowie Flugdienstberater.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Flugdatenbearbeiter/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Überprüfen, bearbeiten und weiterleiten: Die Aufgaben einer Flugdatenbearbeiterin

An einem klassischen Arbeitstag überwacht die Flugdatenbearbeiterin die Flüge im Luftraum, die Luftraumsituation sowie den momentanen Verkehr. Dabei arbeitet sie eng mit Fluglotsen zusammen, die beispielsweise Änderungswünsche oder externe Meldungen an sie weitergeben. Daraufhin ändert sie Flugpläne, passt Lande- und Abflugbahnen oder Uhrzeiten an und leitet die Informationen, wenn nötig auch an Flughäfen oder Pilotinnen weiter. Dies tut sie auch bei potenziell gefährlichen Wetteränderungen oder Notfällen. In diesem Fall müssen die Pläne besonders schnell ausgestellt und weitergeleitet werden.

Wo arbeitet der Flugdatenbearbeiter?

Der Flugdatenbearbeiter arbeitet in der Luftfahrtindustrie für Fluggesellschaften und -unternehmen wie Lufthansa oder Eurowings. Konkret befindet er sich zusammen mit anderen Flugdatenbearbeitern und Fluglotsen in Kontrollzentren der Flugsicherung. Dort befinden sich Bildschirmarbeitsplätze und Computer, an denen er arbeitet.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Flugdatenbearbeiter/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 6.307 €
Bayern: 6.154 €
Berlin: 5.808 €
Brandenburg: 5.296 €
Bremen: 5.892 €
Hamburg: 6.206 €
Hessen: 6.264 €
Mecklenburg-Vorpommern: 5.178 €
Niedersachsen: 5.752 €
Nordrhein-Westfalen: 6.045 €
Rheinland-Pfalz: 5.963 €
Saarland: 5.848 €
Sachsen: 5.313 €
Sachsen-Anhalt: 5.253 €
Schleswig-Holstein: 5.690 €
Thüringen: 5.308 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Die Ausbildung zur Flugdatenbearbeiterin

Flugdatenbearbeiterin ist ein Aus- und Weiterbildungsberuf, der bundesweit einheitlich geregelt ist und zwei Jahre dauert. Voraussetzung ist das Abitur, die Fachhochschulreife oder ein mittlerer Schulabschluss in Kombination mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung. Zusätzlich dazu müssen Bewerber einen Nachweis zur medizinischen Tauglichkeit vorweisen können. Unter Umständen müssen sie auch eine Bestätigung der Zuverlässigkeit der Luftsicherheitsbehörde mitbringen oder eine Sicherheitsüberprüfung durchführen. Nach der Bewerbung durchlaufen sie ein Auswahlverfahren, dass die körperliche Tauglichkeit und Englischkenntnisse auf dem Level C1 überprüft.

Die Ausbildung erfolgt dual an der Deutschen Flugsicherung (DFS). Die Theoriekenntnisse werden in der Flugsicherungsakademie vermittelt und die Praxis in den dafür eingerichteten Kontrollzentren. Währenddessen lernen die Auszubildenden Inhalte über Luftrecht, Navigation, Wetterkunde und technische Flugsicherungssysteme. Zusätzlich sind in die Ausbildung mehrere Praktika und ein Training on-the-job integriert.

Zu den Fortbildungsmöglichkeiten zählen die Bereiche Luftverkehr und Luftsicherheit sowie Internationales Recht. Wenn Abitur vorhanden ist, eröffnet ein Studium in Luftverkehrsmanagement neue Karriereperspektiven.

Welche persönlichen Eigenschaften sollte ein Flugdatenbearbeiter mitbringen?

Zu den Kerneigenschaften eines Flugdatenbearbeiters zählen Aufmerksamkeit und Beobachtungsfähigkeiten zur Überwachung des Luftverkehrs. Besonders in unerwarteten Situationen sollte er stressresistent und entscheidungsfähig sein sowie eine gute Reaktionsgabe besitzen, um Änderungen anpassen und bei Notfällen reagieren zu können. Die Arbeit als Flugdatenmitarbeiter kommt mit hoher Verantwortung einher, weshalb er seinen Aufgaben sorgfältig und konzentriert nachgehen sollte. Zudem erweist er sich als kommunikations- und teamfähig, flexibel und multitaskingfähig. Schichtdienst darf ihn nicht abschrecken.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
6.074 €
 
7–9 Jahre
5.171 €
 
3–6 Jahre
4.883 €
 
< 3 Jahre
4.666 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
6.875 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
6.200 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
6.007 €
 
< 100 Mitarbeiter
5.728 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Flugdatenbearbeiter/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden