Gehaltsspanne: Gerüstbauer/-in in Deutschland

 
3.123 €
3.525 €
3.979 €
25%
50%
25%
  • 3.525 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 3.123 € (Unteres Quartil) und 3.979 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Gerüstbauer/-in

 

Gerüstbauer sind die Bauarbeiter der luftigen Höhen. Egal, um welche Art von Gebäude es sich handelt, ob Wolkenkratzer oder Einfamilienhaus, Baugerüste werden für jedes größere Bauprojekt benötigt, was Gerüstbauer auf der Baustelle unverzichtbar macht.

Gerüstbauer bzw. Gerüstbauerinnen errichten Gerüste für ganz unterschiedliche Einsatzgebiete. Diese reichen von Fassadensanierungen über Errichtungen von Neubauten bis hin zum Brückenbau. Darüber hinaus gehört auch der Aufbau von Spezialgerüsten, Tribünen sowie von beweglichen Arbeitsplattformen zum Arbeitsalltag von Gerüstbauern.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Gerüstbauer/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Sicherheit und Stabilität schaffen – Aufgaben von Gerüstbauern

Gerüstbauer übernehmen eine wichtige Funktion auf Bauplätzen aller Art. Indem sie Gerüste an Gebäuden anbringen oder Hängegerüste an anderen Bauwerken installieren, machen sie die weitere Arbeit für Handwerker und Maurer erst möglich.

Vor der Montage eines Baugerüsts wählen sie die erforderlichen Gerüstteile aus, verstauen diese unter Verwendung von Hebegeräten und befördern sie zur Baustelle, wo sie die Bauteile schließlich montieren. Falls erforderlich, ebnen sie bevor sie mit dem Aufbau des Gerüsts beginnen den Untergrund und installieren lasttragende Unterlagen. Anschließend bauen sie die Systembauteile zusammen und befestigen das Gerüst am Bauwerk.

Im Bereich des Spezialgerüstbaus müssen Gerüstbauer nicht nur die üblichen Gerüste aufbauen, sondern darüber hinaus auch besondere Konstruktionen wie etwa Traggerüste als Unterkonstruktion für Betonschalungen montieren. Dies wird beispielsweise im Brückenbau oder bei fahrbaren Arbeitsbühnen, wie etwa an Hochhäusern, erforderlich.

Werden die Gerüste nicht mehr gebraucht, kümmern sich die Gerüstbauer um den fachgerechten Abbau. Anschließend lagern sie die Gerüstteile bis zur nächsten Nutzung und sorgen für die Instandhaltung.

Mögliche Einsatzorte von Gerüstbauern

Gerüstbauer finden vorwiegend in Gerüstbaufirmen sowie in Brücken- und Tunnelbauunternehmen Beschäftigung. Aber auch in Ausbaufirmen sowie in Reinigungsunternehmen für Glas- und Fassadenreinigungsarbeiten können sie tätig sein. Darüber hinaus arbeiten Gerüstbauer in Montageunternehmen oder Zelt- und Bühnenbauunternehmen.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Gerüstbauer/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 3.691 €
Bayern: 3.602 €
Berlin: 3.399 €
Brandenburg: 3.100 €
Bremen: 3.449 €
Hamburg: 3.633 €
Hessen: 3.666 €
Mecklenburg-Vorpommern: 3.031 €
Niedersachsen: 3.367 €
Nordrhein-Westfalen: 3.538 €
Rheinland-Pfalz: 3.490 €
Saarland: 3.423 €
Sachsen: 3.110 €
Sachsen-Anhalt: 3.075 €
Schleswig-Holstein: 3.330 €
Thüringen: 3.107 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Ausbildung und Perspektiven

Gerüstbauerin ist ein anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk. Die Ausbildung dauert drei Jahre und erfolgt dual im Betrieb und in der Berufsschule.

Wer sich nach der abgeschlossenen Ausbildung noch weiter spezialisieren möchte, hat verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten zur Auswahl. Unter anderem sind folgende Aufstiegsweiterbildungen möglich:

Darüber hinaus besteht ebenfalls die Möglichkeit, sich in Form eines Studiums weiterzubilden. Hierfür eignet sich etwa der Studiengang Bauingenieurwesen.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
3.546 €
 
7–9 Jahre
3.318 €
 
3–6 Jahre
3.233 €
 
< 3 Jahre
3.166 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
4.636 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
4.055 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
3.788 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.420 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Gerüstbauer/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden