Gehaltsspanne: Produktionsplaner/-in in Deutschland

 
3.457 €
4.045 €
4.733 €
25%
50%
25%
  • 4.045 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • Berechnung: 1.309 Datensätze von Personen, die in diesem Beruf arbeiten (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Was wollen Sie über den Beruf wissen?

Gehalt
Berufsbild
Voraussetzungen

Produktionsplaner/-in

 

Damit die Wirtschaftlichkeit eines Betriebes sichergestellt werden kann, müssen Produktionsabläufe optimal geplant werden. Produktionsplaner und Produktionsplanerinnen stellen den störungsfreien Betrieb sicher, der sowohl mitarbeiterfreundlich als auch effizient und ressourcenschonend sein soll, und schaffen die Voraussetzungen, auf denen der gesamte Produktionsprozess aufbaut. Ein verwandter Beruf ist Arbeitsplaner bzw. Arbeitsplanerin.

 
 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
4.233 €
 
7–9 Jahre
3.696 €
 
3–6 Jahre
3.530 €
 
< 3 Jahre
3.405 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Verdienen Sie genug ? In 2 Minuten wissen Sie es.
Gehälter nach Bundesland: Produktionsplaner/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 4.387 €
Bayern: 4.252 €
Berlin: 3.820 €
Brandenburg: 3.200 €
Bremen: 3.886 €
Hamburg: 4.281 €
Hessen: 4.617 €
Mecklenburg-Vorpommern: 3.062 €
Niedersachsen: 3.714 €
Nordrhein-Westfalen: 4.076 €
Rheinland-Pfalz: 3.974 €
Saarland: 3.853 €
Sachsen: 3.227 €
Sachsen-Anhalt: 3.174 €
Schleswig-Holstein: 3.570 €
Thüringen: 3.277 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
5.587 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
4.716 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
4.071 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.265 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen