Was verdient eigentlich ein …?
2.305 €
3.095 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 1.802 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Speditionskaufmann / Speditionskauffrau per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Speditionskaufmann / Speditionskauffrau – Berufsbild

Um als Speditionskaufmann beziehungsweise Speditionskauffrau tätig sein zu können, muss man eine bundesweit geregelte Ausbildung von drei Jahren im Handel oder in der Industrie absolviert haben. Hat man diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, kann man direkt den Berufseinstieg vornehmen und vor allem in Speditionen Beschäftigung finden. Auch Unternehmen in dem Bereich der Lagerwirtschaft und des Umschlags stellen potenzielle Arbeitgeber dar. Außerdem ist es möglich, in Unternehmen zu arbeiten, die zum Beispiel in der Güterbeförderung im Eisenbahn- oder Straßenverkehr sowie in der Schifffahrt tätig sind. Auch Frachtfluggesellschaften sowie Kurier- und Paketdienste stellen Beschäftigungsmöglichkeiten dar.


Als Speditionskaufmann beziehungsweise Speditionskauffrau hat man die Hauptaufgabe, die Organisation des Güterversands, die Lagerung von Waren und deren Umschlag logistisch zu leiten. Das heißt, dass man die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Arbeitskräfte beobachten und kontrollieren muss. Man ist also für den reibungslosen Ablauf dieser Logistikkette verantwortlich und muss daher Transportmittel und Routen herausarbeiten, die am besten für den Transport geeignet sind. Terminpläne müssen genau ausgearbeitet werden und die Arbeiten dementsprechend kontrolliert werden, sodass diese Pläne auch eingehalten werden können.

Außerdem ist man für die Betreuung und Beratung von Kunden zuständig sowie in der Ausarbeitung von Angeboten, der Beantwortung von Fragen und der Vorbereitung von Verträgen und dem Versicherungsschutz. Die Kalkulation von Preisen gehört außerdem zu dem Aufgabenbereich eines Speditionskaufmannes beziehungsweise einer Speditionskauffrau. Neben diesen Tätigkeiten muss man Kosten ermitteln, Zahlungsvorgänge abwickeln und gegebenenfalls das Mahnwesen regeln.

Ein weiteres Aufgabenfeld stellen die Geschäfte mit ausländischen Partnern dar. Hier müssen Besonderheiten wie unterschiedliche Währungen und der Zoll berücksichtigt werden. Auch weitere auslandwirtschaftliche Bestimmungen müssen bei dem Versand von Gütern ins Ausland beachtet werden, sodass man als Speditionskaufmann oder Speditionskauffrau entsprechende Zoll-, Fracht- und Warenbegleitpapiere anfertigen muss. Diese Anfertigung von Dokumenten und Papieren stellt einen Bereich der Verwaltungsaufgaben dar, die für einen Speditionskaufmann oder eine Speditionskauffrau anfallen.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Speditionskaufmann / Speditionskauffrau
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen