Gehaltsspanne: Tiermedizinische/-r Fachangestellte/-r (TFA), Tierarzthelfer/-in in Deutschland

 
2.366 €
2.615 €
2.890 €
25%
50%
25%
  • 2.615 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 2.366 € (Unteres Quartil) und 2.890 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Tiermedizinische/-r Fachangestellte/-r (TFA), Tierarzthelfer/-in

 

Als Tiermedizinische Fachangestellte bzw. Tiermedizinischer Fachangestellter (kurz TFA) arbeitet man mit Tierärzten zusammen. Man bereitet Behandlungsmaterial- und -utensilien vor und assistiert bei den Untersuchungen und Behandlungen der Tiere. Ferner führen Tiermedizinische Fachangestellte auch organisatorische und administrative Tätigkeiten durch. Den Tierhaltern stehen sie als erste Ansprechpartner zur Verfügung. Bis 2006 und teilweise auch heute noch werden Ausübende dieses Berufs als Tierarzthelferin bzw. Tierarzthelfer bezeichnet.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Tiermedizinische/-r Fachangestellte/-r (TFA), Tierarzthelfer/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Die Tätigkeiten von Tiermedizinischen Fachangestellten

Als Tiermedizinische Fachangestellte ist man für eine umfassende Betreuung der Tiere verantwortlich und zwar vor, während und nach einer Behandlung. Dazu fertigt man etwa Röntgenaufnahmen an, führt Laborarbeiten aus und versorgt die Tiere auf der Krankenstation. In diesem Zusammenhang stellen Tiermedizinische Fachangestellte das passende Futter für ihre Patienten zusammen und beobachten deren Verhalten. Beispielsweise überprüfen sie, ob die Tiere genug essen und ob sie teilnahmslos, verstört oder ängstlich wirken. Außerdem wechseln sie Verbände, verabreichen auf ärztliche Anweisung Medikamente und Spritzen und führen die Tiere gegebenenfalls aus. Auch die Reinigung der Unterkünfte fällt in ihren Aufgabenbereich.

Darüber hinaus beraten Tiermedizinische Fachangestellte die Tierhalter auch in Fragen zur artgerechten Haltung, Prävention von Krankheiten und Möglichkeiten der Rehabilitation. Ebenfalls sind sie dafür verantwortlich, dass in der Praxis die Hygienevorschriften eingehalten werden. Sie verwalten den Bestand der tierärztlichen Apotheke und leisten bei Notfällen Erste Hilfe.

Neben der Arbeit mit Tieren übernehmen Tiermedizinische Fachangestellte auch Verwaltungstätigkeiten. In diesem Zusammenhang vereinbaren sie Termine, pflegen Patientenakten, bestellen Behandlungsutensilien, empfangen die Tierhalter mit Tieren und sorgen für die Abrechnung der erbrachten Leistungen.

Mögliche Arbeitsstellen

Tiermedizinische Fachangestellte finden unter anderem in Tierarztpraxen und Tierkliniken sowie in veterinärmedizinischen Hochschulinstituten eine Anstellung. Darüber hinaus arbeiten sie in Tierparks sowie in Veterinärämtern.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Tiermedizinische/-r Fachangestellte/-r (TFA), Tierarzthelfer/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 2.738 €
Bayern: 2.672 €
Berlin: 2.522 €
Brandenburg: 2.299 €
Bremen: 2.558 €
Hamburg: 2.694 €
Hessen: 2.720 €
Mecklenburg-Vorpommern: 2.248 €
Niedersachsen: 2.497 €
Nordrhein-Westfalen: 2.624 €
Rheinland-Pfalz: 2.589 €
Saarland: 2.539 €
Sachsen: 2.307 €
Sachsen-Anhalt: 2.281 €
Schleswig-Holstein: 2.470 €
Thüringen: 2.304 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Ausbildungsweg und berufliche Perspektiven

Die Ausbildung zum Tiermedizinischen Fachangestellten dauert drei Jahre und ist staatlich anerkannt. Es handelt sich um eine duale Berufsausbildung im Bereich der Freien Berufe. Wer sich nach der abgeschlossenen Ausbildung noch weiter spezialisieren möchte, hat verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten zur Auswahl. So werden beispielsweise Fortbildungen auf den Gebieten Parasitenbehandlung, Zahnbehandlung, Umgang mit Tierbesitzern, Narkose und Schmerzmanagement angeboten.

Wer sich hingegen beruflich vermehrt mit der Organisation und Verwaltung in der Praxis oder Klinik beschäftigen möchte, kann eine Weiterbildung zum Betriebswirt oder zum Bürofachwirt anstreben. Ebenfalls besteht ggf. die Möglichkeit, ein Studium im Bereich Tiermedizin, Biologie oder Pharmazie zu absolvieren.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
2.626 €
 
7–9 Jahre
2.364 €
 
3–6 Jahre
2.284 €
 
< 3 Jahre
2.202 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
3.028 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
2.963 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
2.818 €
 
< 100 Mitarbeiter
2.615 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Tiermedizinische/-r Fachangestellte/-r (TFA), Tierarzthelfer/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden