Was verdient eigentlich ein …?
2.962 €
5.045 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 494 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Umwelttechniker/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Umwelttechniker/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Umwelttechniker/-in – Berufsbild

Umwelttechniker bzw. Umwelttechnikerin ist ein Beruf mit unterschiedlichen Ausprägungen. Auf der einen Seite gibt es Umwelttechniker, die ein Studium mit Bezug zum Umweltschutz abgeschlossen haben und in der Regel als Umweltingenieur arbeiten. Auf der andern Seite existiert aber auch eine Techniker-Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Umwelttechnik. Dieser nicht-akademische Weg setzt eine abgeschlossene Ausbildung aus dem technischen oder naturwissenschaftlichen Bereich voraus und erfordert nach einigen Jahren Berufserfahrung eine landesrechtlich geregelte Weiterbildung an Fachschulen. Diese dauert, abhängig davon, ob in Vollzeit oder in Teilzeit absolviert, zwei bis vier Jahre.

Aufgaben des Umwelttechnikers

Umwelttechniker bzw. Umweltschutztechniker befassen sich im weitesten Sinne mit der Aufgabe, Anlagen und Produktionsstätten zu entwickeln, die die Umwelt schützen, indem sie möglichst geringfügig Schadstoffe ausstoßen und energieeffizient arbeiten. Ein Umwelttechniker kann mit seinem Wissen auch bereits bestehende Anlagen umbauen bzw. das Produktionsverfahren so optimieren, dass eine möglichst geringe Umweltbelastung zustande kommt. So gehört beispielsweise auch die Prüfung und Optimierung von Lüftungsanlagen zum Aufgabengebiet eines Umweltschutztechnikers.

Spezialisierungen

Es ist üblich, dass sich Umwelttechniker auf einen Bereich spezialisieren, um dort effektiv arbeiten zu können. So können sie sich beispielsweise in der Landwirtschaft, der Abfallentsorgung oder der Industrie betätigen und die jeweiligen Prozesse in den Unternehmen, Fabriken und Betrieben hinsichtlich des Umweltschutzes verbessern. Der Umwelttechniker muss verschiedene Analysewerkzeuge beherrschen, die es ihm ermöglichen, den aktuellen Stand der Umweltbelastung zu beurteilen und dementsprechend handeln zu können. Dazu gehören z. B. die Schadstoffuntersuchung und andere chemische Untersuchungen.

Erwartungen an einen Umwelttechniker

Umwelttechniker sollten auch die Kalkulation von Kosten, die Arbeitsvorbereitung, die Auswertung von Messdaten, die Umweltberatung, das Umweltrecht und die Dokumentation beherrschen. Durch diese breiten Kenntnisse können sie für langfristige Maßnahmen sorgen, die die Umwelt zum einen schützen, zum anderen ihr aber auch helfen, sich zu erholen. Um effizient und kompetent arbeiten zu können, ist es wichtig, dass Umwelttechniker ein hohes Maß an Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein, Umsicht, Flexibilität, Durchsetzungsvermögen und Führungsfähigkeit mitbringen.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Umwelttechniker/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen