Was verdient eigentlich ein …?
2.488 €
3.484 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 101 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Verfahrensmechaniker/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Verfahrensmechaniker/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Verfahrensmechaniker/-in – Berufsbild

Dies ist eine Kurzbezeichnung für den Beruf, in dem auch die Kautschukverarbeitung eine wichtige Rolle spielt. Aus Kunststoffen und Kautschuk werden Verbundstoffe hergestellt. Dabei umfasst die Fertigung Mehrfachwerkstoffe ebenso wie sogenannte Halbzeuge, also Fertigungsteile zur Weiterverarbeitung. In chemischen Industriebetrieben ist der Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnologie in den gesamten Produktionsprozess eingebunden. Er sorgt für die Bereitstellung und Mischung der Rohstoffe, programmiert die Fertigungsanlagen und überwacht den gesamten Prozess von der Herstellung des Polymers (Mehrfachkunststoffes) bis zum fertigen Teil.

In manchen Betrieben werden Granulate hergestellt, die dann in weiteren Betrieben der Fertigungskette verarbeitet werden. Auch das Herstellen von Faserverbundstoffen spielt eine wichtige Rolle. Diese Stoffe werden etwa in der Autoindustrie für Verkleidungen und Bezüge benötigt. Auch mehrschichtige Kunststoffe, wie sie dann etwa zu Fenstern oder Schutzeinrichtungen an Maschinen verbaut werden, werden von dieser Berufsgruppe gefertigt.

Seit 2012 wurde die Ausbildungsverordnung für den Beruf überarbeitet. Seither gibt es mehrere Schwerpunkte, auf die sich der Auszubildende oder der fertige Verfahrensmechaniker für Kunststoff spezialisieren kann. Der Beruf ist sehr innovativ, denn sowohl die Fertigungsanlagen als auch die chemischen Grundstoffe entwickeln sich derzeit rasant weiter. Bei der Entwicklung neuer Polymere sind Fachleute dieses Berufes ebenso gefragt, wie bei der Verbesserung bestehender Stoffe. Hier spielt vor allem die Sicherheit eine große Rolle, Fragen wie Toxizität (Giftigkeit), Stabilität gegen Abnutzung und Entflammbarkeit sind immer wieder Herausforderungen, denen sich Entwickler stellen müssen.

Die Ausbildung findet im sogenannten dualen System statt. Das bedeutet, ein Teil der Ausbildung findet im Betrieb statt, der andere in der Berufsschule. Nach drei Jahren wird die Abschlussprüfung abgelegt. Das zunehmende Umweltbewusstsein hat in den letzten 20 Jahren außerdem das Thema Recycling und fachgerechte Entsorgung als wichtigen Punkt mit ins Berufsbild eingebracht. So lernt der Verfahrensmechaniker für Kunststoff nicht nur das Zusammenstellen von Polymeren, sondern auch das fachgerechte Trennen und Wiederaufbereiten der Materialien. Im Bereich Produktentwicklung hat sich in den letzten Jahren ein Schwerpunkt auf wiederverwendbare Polymere entwickelt, das Ziel ist das Schonen der Ressourcen.

Die meisten Kunststoffe haben Erdöl als Grundmaterial. So gilt es, zum einen die vorhandenen Kunststoffe so lange wie möglich im Wirtschaftskreis zu halten und zum anderen, Alternativen zu den bekannten Materialien zu finden. Aus diesem Grund sind die Verfahrensmechaniker immer mehr im Bereich Forschung gefragt, in dem sie interessante Aufgabengebiete finden.

In nahezu allen Bereichen der Industrie sind an der Endfertigung eines Produktes Fachleute aus dem Beruf gefragt. Vor allem im Fahrzeugbau und in der Luftfahrt stehen viele Arbeitsplätze für Verfahrensmechaniker für Kunststoff zur Verfügung. Zusammen mit den technischen und naturwissenschaftlichen Voraussetzungen, sowie unter dem Druck ökologischer und auch ökonomischer Gesichtspunkte entwickelt sich der Beruf ständig weiter. Er bietet auch erfahrenen Fachleuten immer wieder neue Aufgabengebiete und Herausforderungen.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Verfahrensmechaniker/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen