Was verdient eigentlich ein …?

Baubetreuung und -planung – Brancheninformationen

Menschen bauen seit ewigen Zeiten Behausungen für sich und ihre Angehörigen. Bis heute hat sich an diesem Grundbedürfnis nach eigenen vier Wänden grundsätzlich nur wenig geändert. Allerdings sind die Bauten heute nicht mehr mit denen von früher zu vergleichen. Zu vielfältig, höher, komplexer, nutzungsrelevanter sind sie im Wandel der Zeit geworden. Sei es die Technik, die Materialien, die Statik, in allen diesen Punkten sind bei modernen Bauten heute Fachleute gefragt, die den Bau sowohl planen als auch betreuen.

Am Anfang stand oftmals ein leeres Blatt Papier auf einem Reißbrett. Der Architekt ist es, der mit dem ersten Federstrich den Bau Stück für Stück entstehen lässt. Er ist es auch, der, wenn die Planungen angeschlossen sind, mit Bauleitern, Projektbegleitern, Statikern und vielen anderen den Bau von Anfang an begleitet. Dabei ist das Berufsbild des Architekten nicht wirklich eindeutig definiert und lässt sich von anderen Bereichen kaum von klassischen Ingenieurtätigkeiten abgrenzen.

Schon ein Blick in die Geschichte zeigt, dass es die unterschiedlichsten Berufe waren, die maßgeblich für die Planung und Betreuung eines Baues verantwortlich zeichneten. Zur Zeit der alten Römer waren die Architekten oder Baumeister oftmals Militäringenieure, während im Frühmittelalter diese Aufgabe oftmals von Klerikern übernommen wurde. Im Spätmittelalter waren es vor allem Handwerker und in der Renaissance versuchten sich vielfach Bildhauer, Künstler oder Wissenschaftler am Beruf des Architekten oder Bauplaners.

Heute gibt es neben den Architekten noch die Bauingenieure und die Bauleiter. Letzterer muss eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem verwandten Bereich aufweisen können. Bauleiter rekrutieren sich vielfach aus Polieren, Maurermeister und anderen Meistern aus verwandten Berufen. Erst dann können sie sich zu einem Bauleiter weiterbilden oder im Bereich des Bauwesens ein Studium aufnehmen. Bauleiter sind vorwiegend bei Unternehmen aus dem Bauwesen angestellt. Ihr Aufgabebereich ist dabei äußerst vielseitig und auch verantwortungsbewusst. Ihre erste Aufgabe ist die ordnungsgemäße Ausführung der Bauvorhaben. Dabei haben sie sich auch nach den gesetzlichen Anforderungen zu richten. Nach den genehmigten Plänen des Architekten kontrollieren sie die verschiedenen, sehr vielschichtigen Arbeiten bei einem Bau. Sie koordinieren die Arbeiten des beauftragten Bauunternehmens ebenso, wie sie für die Sicherheitsvorschriften, die Termine, die Qualität der Arbeit und vieles mehr verantwortlich sind. Auch die Koordinierung der Bauabnahme fällt in den Bereich des Bauleiters, so ist er es, der den Bau von Anfang bis Ende begleitet und die Arbeiter, den Baufortschritt und vieles mehr betreut. Zu den Tätigkeiten der Baubetreuung gehören aber auch theoretische Dinge, wie Kalkulation, Rechnungsprüfung, Ausschreibungsunterlagen betreuen und Angebote erstellen.

Branchen von A bis Z

  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z
  • 0-9
Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen