Was verdient eigentlich ein …?
Ortsangabe für bessere Ergebnisse hinzufügen.

Fenster – Brancheninformationen

Damit Licht und Luft in Gebäude kommt, werden Fenster eingebaut. In vielen Formen und Größen, vom Dachfenster über das Panoramafenster bis hin zum normalen Rechteckfenster werden sie verbaut. Sie bestehen meist aus Holz, Glas und Metall. Mehrschichtig oder mit speziellen Folien zur Dämmung von Wärme und Schall ausgestattet, sorgen sie für Wohnkomfort in allen Lebensbereichen.

Doch auch an Fahrzeugen werden sie verbaut. Hier sind sie mit mechanischen oder elektrischen Hebevorrichtungen ausgestattet oder mit Heizdrähten durchzogen für klare Sicht bei jedem Wetter.

Gebäudefenster für jeden Zweck:

In manchen Gebäuden lassen sich die Fensterfronten nicht öffnen. Hier könnte auch von Glasfronten gesprochen werden, da das Fenster im eigentlichen Sinne des Wortes ein Zugang für Luft und Licht in ein Haus ist. Diese geschlossenen Fronten haben meist Belüftungsschlitze und auch Jalousien, weswegen sie trotz allem als Fenster bezeichnet werden.

An Wohnhäusern gibt es verschiedene Bauarten von Fenstern. Meist sind sie gut isoliert und mehrschichtig. Oft setzt sich ein Fenster auch aus verschiedenen Glassegmenten zusammen. Die Hersteller dieses speziellen Glases und auch der Scheiben bilden einen wichtigen Teil der Branche. Ebenso die Hersteller von Fensterrahmen und Schließmechanismen. Dachfenster stellen besondere Anforderungen. Neben dichtem Schluss müssen sie auch so entwickelt sein, dass sie Belastungen durch Schnee, Wind und Regen besonders gut verkraften. Für die Reinigung von Dachfenstern muss außerdem ein Mechanismus eingebaut werden, der es erlaubt, die Glasfront nach innen zu kippen, so dass auch die Außenseite des Fensters vom Raum aus geputzt werden kann.

Fahrzeugfenster sind Hightech-Verbundstoffe:

Die Hersteller für Fahrzeugfenster müssen verschiedene Auflagen beachten. So muss das Glas sehr bruchfest sein. Wenn es doch bricht, werden die Splitter entweder von speziellen, klebenden Folien gehalten, oder das Glas muss in kleinste Partikel ohne scharfe Kanten zerspringen. Dieses Glas wird auch Securitglas genannt. Außerdem müssen Fahrzeugfenster sehr kratzfest sein und verfügen in modernen Fahrzeugen über verschiedene Sensoren, die etwa die Heizung oder auch die Scheibenwischer automatisch bedienen. Oft sind bei den Seitenfenstern auch Sensoren im Rahmen angebracht, die einen Warnton abgeben, wenn das Fenster nicht richtig geschlossen wird. Alternativ ist oft das Schloss des Fahrzeuges mit dem Fensterheber gekoppelt. So schließen die Fenster mit, wenn das Fahrzeug abgeschlossen wird.

Die Hersteller und Konstrukteure der elektronischen Vorrichtungen an Fahrzeugfenstern gehören ebenfalls zur Branche. Einen besonderen Bereich bilden hier die Hersteller von gepanzerten Scheiben für Fahrzeuge, die einen erhöhten Sicherheitsanspruch haben. Diese Scheiben sind, idealerweise von außen unsichtbar, widerstandsfähig gegen Geschosse und Hitze. Die aufwändige Herstellung und Entwicklung solcher Fenster stellt einen besonderen Bereich der Branche dar.

Bedienung und Reinigung:

Die meisten Fenster haben Jalousien oder Ähnliches, um etwa starke Sonneneinstrahlung zu mildern. Andere haben phototropes Glas. Dieses Glas reagiert auf Licht und tönt dann ein. Hersteller von Fenstergriffen, Riegeln, Schlössern und auch der Mechaniken zumm Bedienen von Rollläden und Markisen sind ebenfalls in der Branche angesiedelt. Ebenso die Hersteller von speziellen Fensterreinigungsmitteln oder Schutzlacken von Fensterrahmen.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
GEHALT.de möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen