Was verdient eigentlich ein …?

Geldanlage – Brancheninformationen

Es gibt viele Möglichkeiten und Gründe, Geld anzulegen. Einer der wichtigsten Argumente für viele Anlageinteressierte ist sicherlich die Altersvorsorge und die Sicherung von Werten. In sehr turbulenten Zeiten am Finanzmarkt ist oft zu beobachten, dass sich auch im Anlagebereich viel bewegt. So wird dann oft die Jugend schon beworben, mit einer guten Anlageinvestition die Zukunft abzusichern. Die klassische Geldanlage, der Bausparvertrag wird oft als Geschenk zu wichtigen Anlässen für den jungen Menschen eingerichtet.

Riskant oder sicher? Verschiedene Formen der Geldanlage:

Banken und Kapitalgesellschaften bieten die verschiedensten Anlageformen an. Von Fonds, über Wertpapiere oder verschiedene Formen des Sparens ist für jeden Kunden die richtige Anlage dabei. Manche Banken haben sich auch ausschließlich auf die Finanzanlagen spezialisiert. So gibt es Institute, die in erster Linie Tagesgeldkonten oder Depotkonten für die Arbeit mit Wertpapieren, Aktien und Fondsanteilen anbieten. Viele dieser Banken haben eine starke Internetpräsenz, um dem Kunden die Möglichkeit zu geben, jederzeit Zugriff aufs Konto und die Zahlen zu haben. Auch das sogenannte Trading, also das Kaufen und Verkaufen von Anteilen, erfolgt online. Die meisten Bankinstitute bieten diese Möglichkeit ebenfalls an, sind jedoch eher auf das Konten- und Kreditwesen spezialisiert. Ein wichtiger Arbeitsbereich aller Banken fällt in den Bereich Geldanlage.

Eine weitere Spezialform der Bank ist die Bausparkasse. Hier werden ausschließlich Gelder für den Immobilienerwerb und deren Erhaltung angespart. Auch werden ausschließlich entsprechende Sachkredite abgewickelt. Alle diese Banken arbeiten eng mit der nach dem Krieg gegründeten KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) zusammen. Diese Vertreter der Branche bieten Bausparverträge als sehr bekannte und sichere Form der Kapitalbildung an.

Versicherungsunternehmen bieten ebenfalls Möglichkeiten der Geldanlage an. So ist etwa die bekannte Lebensversicherung eine Möglichkeit, schon in jungen Jahren Vermögen für das Alter anzusparen. Zusätzlich bietet diese Anlageform Absicherung im Sterbefall, so dass die Hinterbliebenen versorgt sind. Die Kapitalbildung mit einer Lebensversicherung dürfte die wohl bekannteste und auch verbreitetste Form der Vorsorgeanlage sein, auch wenn viele Kunden sie eher nicht in diesem Licht sehen.

Investition in Wertgegenstände:

Eine weitere beliebte Form der Geldanlage ist der Kauf von wertvollen Gegenständen. So gehören Juweliere, Gold- und Edelmetallhändler, Münzkontore und Galerien, sowie Immobilienmakler in gewisser Weise ebenfalls zur Branche. Bei größeren Anlagesummen ist diese Form der Investition sehr beliebt, denn ein wertvolles Schmuckstück, Gold oder auch eine Immobilie sind sehr wertstabil, unabhängig von Unwägbarkeiten wie Inflation.

Auch die Investition in Rohstofffonds ist sehr beliebt. Die entsprechenden Anbieter und Verwalter, sowie die Mitarbeiter einer solchen Gesellschaft sind branchenangehörig. Natürlich gehören auch die Broker, also die Händler an Rohstoff- oder Wertpapierbörsen in diesen Wirtschaftszweig. Ebenso die Abteilungen in Kapitalgesellschaften, also etwa AGs, die sich mit der Verwaltung und Bewegung des investierten Geldes befassen.

So reicht diese Branche in viele Lebensbereiche hinein. Sie ist relativ krisensicher, denn der Wunsch nach finanzieller Sicherheit ist der Bereich, mit dem dieser Wirtschaftszweig arbeitet. Die Entwickler immer neuer Investitionsmöglichkeiten, sowie die Abteilungen, die sich mit Werbung, Kundenbetreuung und Beratung befassen, sind die wichtigsten Mitglieder dieser Branche.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel