Gehaltsspanne: Android-Entwickler/-in in Deutschland

 
3.788 €
4.272 €
4.817 €
25%
50%
25%
  • 4.272 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 3.788 € (Unteres Quartil) und 4.817 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Android-Entwickler/-in

 

Ein Android-Entwickler bzw. eine Android-Entwicklerin konzipiert und optimiert Applikationen (kurz: Apps) für das Betriebssystem Android. Das Hauptziel ist die Entwicklung von funktionstüchtigen und optisch ansprechenden Endprodukten für Benutzer und Benutzerinnen von mobilen Endgeräten wie etwa Smartphones oder Tablets.

Android-Entwickler bzw. Android-Entwicklerinnen gehören zum Berufsfeld des Programmierers. Genauer handelt es sich um eine Sonderform der App-Entwicklerin bzw. des Mobile-Developers. Weitere ähnliche Berufe sind Softwareentwicklerin und Anwendungsentwickler.

Gebräuchlich ist zudem die Bezeichnung Android-Developer bzw. Android-Developerin.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Android-Entwickler/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Aufgaben eines Android-Entwicklers: von der Idee zur App

Lange Zeit war das Wort „Android“, welches dem Griechischen entlehnt ist, nur als Bezeichnung für ein menschenähnliches Roboterwesen bekannt. Das änderte sich im Jahr 2008 mit der Markteinführung des gleichnamigen mobilen Betriebssystems, welches mit Google assoziiert ist und heute eine der bedeutendsten Softwareplattformen für elektronische Geräte darstellt. Zwar ist es vor allem als Betriebssystem für Handys, Tablets und Netbooks bekannt, jedoch wird Android beispielsweise auch bei Fernsehern, Kameras oder gar Autos verwendet.

Ein Android-Entwickler ist für die Entwicklung von Apps zuständig, welche mit dem Android-Betriebssystem kompatibel sind. Insbesondere obliegt ihm die programmiertechnische Umsetzung von Ideen, deren Ergebnis dem User in Form einer Applikation mit benutzerfreundlichem Interface vorliegen soll. Basis der Software ist somit zwar ein fehlerfreier Code, jedoch muss ein Android-Entwickler neben der Funktionalität auch auf die Bedienbarkeit und das optische Design der Applikation achten.

Hierzu ist er an allen Entwicklungsschritten beteiligt und arbeitet eng mit anderen Programmierern zusammen. Zudem steht er in stetigem Kontakt mit beteiligten Abteilungen wie zum Beispiel dem Produktmanagement und dem Business Development. Auch schätzt er den erforderlichen Zeitaufwand und Geldaufwand für sämtliche Projektphasen ein und verantwortet technische Anforderungen. Bevor das Produkt auf den Markt gebracht wird, führt ein Android-Entwickler damit umfangreiche Tests durch.

Auch sobald ein Produkt auf einer Vertriebsplattform für Apps, z. B. im Google Play Store, erhältlich ist, endet die Zuständigkeit des Android-Developers nicht. Wenn Fehler auftreten, kümmert er sich um deren Bereinigung. Allgemein ist er für die Wartung, Optimierung und Weiterentwicklung der Applikation zuständig.

Berufliche Einsatzorte

Android-Entwickler arbeiten häufig in Softwareunternehmen oder IT-Firmen. Da mobile Apps jedoch für Konzerne aller Art wertvoll sind, werden die Fähigkeiten von Android-Entwicklern in sämtlichen Branchen benötigt. Hierzu gehören etwa:

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Android-Entwickler/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 4.473 €
Bayern: 4.365 €
Berlin: 4.119 €
Brandenburg: 3.756 €
Bremen: 4.179 €
Hamburg: 4.402 €
Hessen: 4.443 €
Mecklenburg-Vorpommern: 3.673 €
Niedersachsen: 4.080 €
Nordrhein-Westfalen: 4.287 €
Rheinland-Pfalz: 4.230 €
Saarland: 4.148 €
Sachsen: 3.768 €
Sachsen-Anhalt: 3.726 €
Schleswig-Holstein: 4.036 €
Thüringen: 3.764 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

So wird man Android-Entwicklerin

Einen staatlich geregelten Ausbildungsweg zur Android-Entwicklerin gibt es nicht. Eine Möglichkeit, um in diesem Beruf Fuß zu fassen, ist ein informationstechnologisches Studium an einer Universität oder Fachhochschule; passende Studiengänge sind etwa Informatik oder Medieninformatik. Auch eine Ausbildung zur Fachinformatikerin kann zum Ziel führen. Viele Android-Entwicklerinnen finden zudem als Quereinsteigerinnen in den Beruf – hier sind entsprechende Berufserfahrung und Referenzen dann Pflicht.

Sowohl angehenden als auch bereits beruflich aktiven Android-Entwicklerinnen wird weiterhin empfohlen, das eigene Können durch regelmäßige Fortbildungen aufzufrischen und zu vertiefen. Mögliche Themengebiete sind etwa:

Welche Eigenschaften sollte eine Android-Entwicklerin mitbringen?

Eine Android-Entwicklerin sollte eine breite Palette an Programmiersprachen und Softwareumgebungen im Repertoire haben. Hierzu können beispielsweise Android SDK, Android Studio, Java und JavaScript, aber auch Datenbankkenntnisse gehören. Ebenso wichtig wie Fachkenntnisse sind zudem Soft Skills wie Lernbereitschaft, Flexibilität und Neugierde, welche es ihr erlauben, sich ständig an neue technologische Entwicklungen anzupassen und ihre Kompetenzen zu erweitern.

Da der Programmierberuf heutzutage auch immer eine Schnittstellenposition ist, in der mit diversen Abteilungen zusammengearbeitet wird, sind Teamgeist und kommunikative Fähigkeiten unverzichtbar. Bei der Arbeit am Produkt sind Genauigkeit und ein scharfer analytischer Verstand gefragt, gleichzeitig ist jedoch auch Kreativität bedeutend. Das Idealprofil einer Android-Entwicklerin wird mit guten Englischkenntnissen abgerundet.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
4.818 €
 
7–9 Jahre
4.104 €
 
3–6 Jahre
3.893 €
 
< 3 Jahre
3.736 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
4.877 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
4.630 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
4.357 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.978 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Android-Entwickler/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden