Was verdient eigentlich ein …?
2.502 €
3.906 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 215 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Diener/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Diener/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Diener/-in – Berufsbild

Die Bezeichnung Diener scheint zunächst veraltet. Schaut man sich aber die Tätigkeiten an, die ein Diener übernimmt, findet man heraus, dass der Beruf des Dieners noch immer aktuell und meistens notwendig ist, um diverse Haushalte zu führen.


Um als Diener tätig sein zu können, benötigt man meistens eine Ausbildung im Bereich der Hauswirtschaft. Denn zu den Aufgaben eines Dieners gehört im Großen und Ganzen das Führen und Koordinieren eines gesamten Haushaltes.

Das heißt, dass der Diener alle anfallenden Arbeiten in einem Haushalt erledigt. Um dies tun zu können, spricht der Diener die anstehenden Aufgaben mit dem Haushaltsvorstand oder mit den entsprechenden Familienmitgliedern ab, organisiert die Aufgaben dann eigenständig und koordiniert gegebenenfalls weitere Mitarbeiter. Dabei muss der Diener beispielsweise das Haushaltsgeld verwalten, indem er das Budget einteilt, Ausgaben dokumentiert und diese in Haushaltsbüchern festhält, um dem Haushaltsvorstand am Ende des Jahres, Monats oder Quartals die Ausgaben und die Finanzen aufzeigen zu können. Oftmals übernimmt der Diener daher die Jahresabrechnungen.

Gemeinsam mit dem Koch oder auch allein, falls der Diener ebenfalls für die Küche verantwortlich ist, plant er den Speiseplan der Familie und berücksichtigt dabei Vorlieben, Abneigungen und Unverträglichkeiten der Familie. Dazu gehört auch, dass der Diener die Lebensmittel einkauft, fachgerecht lagert und entsprechend zubereitet beziehungsweise anrichtet und serviert. Neben den Tätigkeiten in der Küche gehört es zu den Aufgaben des Dieners, die Wäsche entweder eigenständig zu waschen oder in die Wäscherei zu bringen beziehungsweise zu bügeln und zu sortieren.

Außerdem achtet der Diener auf die Ordnung und Sauberkeit im Haus. Dazu kann ihm auch eine weitere Aushilfe im Form einer Putzfrau zur Seite gestellt sein. Viele Diener kümmern sich zudem um die Haustiere sowie die Gartenpflege. Dem Diener obliegt auch oft die Verantwortung für die Kinder, die beispielsweise von der Schule abgeholt werden müssen oder sie betreuen sie bei den Hausaufgaben.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Diener/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen