Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen

Jobangebote für Internetscout (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  

Internetscout – Berufsbild

Internetscouts durchsuchen das Internet gezielt nach Daten und Informationen und bereiten diese für ihre Kunden in Form von Präsentationen oder Berichten ansprechend auf. Zudem entwickeln sie Recherchestrategien und beobachten die Märkte, um Entwicklungen und Trends zu erfassen.

Aufgaben und Tätigkeiten rund ums Internet

Bevor sich ein Internetscout auf die Suche nach Informationen im Internet begibt, muss er den Informationsbedarf des Kunden ermitteln. Der Kunde kann einen Internetscout beispielsweise den Auftrag geben, Informationen zu bestimmten Zielgruppen, Trends, Produktplatzierungsmöglichkeiten oder Neuheiten zu sammeln. Basierend auf dem Kundenauftrag entwirft ein Internetscout passende Recherchestrategien und filtert die relevanten Informationen aus dem Netz. Darüber hinaus beobachtet er internationale Märkte und die Meinungsbildung in den sozialen Medien. Wenn alle Informationen und Ergebnisse beisammen sind, bereit der Internetscout diese kundengerecht als Präsentation oder Bericht auf.

Oftmals hat sich ein Internetscout auf einen bestimmten Bereich wie beispielsweise Finanzen und Wirtschaft oder Technik spezialisiert.

Weitere Aufgaben von Internetscouts sind:

  • Übersetzung von Informationen aus einer Fremdsprache
  • Aufbau und Pflege von Informationsmanagementsystemen
  • Entwicklung von Onlinekonzepten

So wird man Internetscout

Um in diesem Beruf zu arbeiten, wird kein spezifischer Bildungsweg vorausgesetzt. Ein Studium der Bibliotheks- und Informationswirtschaft oder des Informationsmanagements sowie eine kaufmännische Weiterbildung zur Fachwirtin im Bereich Informationsdienste können jedoch für den Berufseinstieg von Vorteil sein. Auch Quereinsteigerinnen mit einem sozial- oder geisteswissenschaftlichen Hintergrund haben die Möglichkeit, den Beruf des Internetscouts auszuüben.

Im Zuge der Digitalisierung und digitalen Transformation verändern sich Wissen, Methoden und Technologien rasant. Daher sollten Internetscouts ihr Wissen mithilfe von Anpassungsweiterbildungen auf dem neusten Stand halten. Folgende Themenbereiche sind dabei zu empfehlen:

  • Informations- und Dokumentationswesen
  • Informations- und Wissensmanagement
  • Internetnutzung (Online-Rechte)
  • Datenbankentwicklung und Datenbankprogramme
  • Content-Management-Systeme (CMS)

Internetscouts, die ihr berufliches Profil erweitern möchten und eine Hochschulzulassungsberechtigung besitzen, können ein grundständiges oder weiterführendes Studium in den Fächern Informationsmanagement, Kommunikationswissenschaften oder Markt- und Kommunikationsforschung absolvieren.

Persönliche Kompetenzen

Erfolgreiche Internetscouts sind kommunikationsstark und serviceorientiert. Sie besitzen eine starke Internetaffinität und benötigen je nach Fachgebiet Fremdsprachenkenntnisse (vor allem Englisch, aber auch andere Weltsprachen wie Spanisch und Französisch). Internetscouts führen die Recherchen sorgfältig durch und beherrschen den Umgang mit E-Mail-Programmen sowie mit speziellen Softwares zur Text- und Datenerfassung.

Wo arbeiten Internetscouts?

Internetscouts finden hauptsächlich in Unternehmen für Informationsdienstleistungen, Medienunternehmen, Marktforschungsinstituten oder Marketingagenturen eine Beschäftigung. Darüber hinaus können sie in Korrespondenz- und Nachrichtenbüros, bei Software- und Datenbankanbietern sowie in Werbeagenturen eine Anstellung finden.

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen