Was verdient eigentlich ein …?
2.865 €
3.613 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 5.455 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Kinderpfleger/-in, Sozialpädagogische/-r Assistent/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Kinderpfleger/-in, Sozialpädagogische/-r Assistent/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Kinderpfleger/-in, Sozialpädagogische/-r Assistent/-in – Berufsbild

Kinderpfleger und Kinderpflegerinnen bzw. Sozialpädagogische Assistentinnen und Assistenten (SPA) sind überwiegend mit der Betreuung, Erziehung und Pflege von Säuglingen und (Klein-)Kindern beschäftigt. Die Berufsbezeichnung unterscheidet sich von Region zu Region, es handelt sich bei der (staatlich geprüften) Kinderpflegerin und der Sozialpädagogischen Assistentin aber um denselben Beruf. Eine umgangssprachliche und verbreitete Bezeichnung ist außerdem Kindergärtner bzw. Kindergärtnerin. Dies ist aber keine offizielle Berufsbezeichnung und kann nicht über eine Ausbildung erworben werden. Verwandte Berufe sind Sozialassistent / Sozialassistentin sowie Erzieher / Erzieherin, wobei SPA weniger Verantwortung als Erzieherinnen übernehmen.

Aufgaben als SPA: spielen, betreuen, fördern

Kinderpfleger betreuen und pflegen gemeinsam mit sozialpädagogischen Fachkräften oder Kinderkrankenpflegekräften Kleinkinder und Säuglinge. In Ausnahmefällen unterstützen sie auch die pädagogische Arbeit bei Jugendlichen. Diese Betreuung umfasst alles, was zur Kindererziehung und -versorgung dazugehört. Auch die Eltern werden möglichst in die Tätigkeit miteinbezogen.

Zu dem Aufgabengebiet von Kinderpflegern gehört es, für altersgemäßes Spielmaterial mit pädagogischem Wert zu sorgen. Entsprechend dem Alter der Kinder turnen, basteln, malen, musizieren und lesen sie mit ihnen. Darüber hinaus helfen sie bei der Körperpflege und wirken bei der Versorgung kranker Kinder mit.

Weiterhin erledigen Kinderpfleger / SPA auch Tätigkeiten im Haushalt, soweit diese mit der Kinderbetreuung in Zusammenhang stehen, wie etwa Essenszubereitung oder Wäschepflege. Ebenfalls sind sie auch für die Planung, Organisation und Veranstaltung von gemeinsamen Festen mit Kindern zuständig und unternehmen diverse Freizeitaktivitäten wie z. B. Ausflüge mit ihnen.

Ferner lernen Kinderpfleger in der Ausbildung auch, wie man Kinder in ihrer Sprachentwicklung unterstützen kann, was bei der Ernährung von Kindern berücksichtigt werden muss und welche Bedeutung Erziehung bei der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern hat, und setzen dies in ihrem Arbeitsalltag um.

Der Weg in die Kinderpflege

Wer als Kinderpfleger / Sozialpädagogischer Assistent arbeiten möchte, muss zunächst eine zweijährige Ausbildung (je nach Bundesland auch manchmal drei Jahre) absolvieren. Diese ist landesrechtlich geregelt, führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung und findet an Berufsfachschulen oder Berufskollegs statt. Wer die Ausbildung berufsbegleitend machen möchte, kann dies auch in Teilzeit tun, allerdings verlängert sich die Ausbildungsdauer dann entsprechend.

Wer sich weiterbilden möchte, kann anschließend noch eine weitere Ausbildung zur Erzieherin oder Heilerziehungspflegerin absolvieren. Auch ein Pädagogik-Studium ist möglich, sofern die staatlich geprüfte Kinderpflegerin eine (Fach-)Hochschulreife besitzt.

Berufliche Einsatzmöglichkeiten

Ausgebildete Kinderpflegerinnen können nach der Ausbildung in ganz verschiedenen Bereichen tätig sein. So finden Sozialpädagogische Assistentinnen in diversen Einrichtungen der Kinderpflege Beschäftigung:

  • Kindergärten, Kinderkrippen und Kinderhorte
  • Wohnheime für Menschen mit Behinderung
  • Kinder- und Jugendheime
  • Kinderkrankenhäuser
  • Privathaushalte
  • Ganztagsschulen
  • Erholungs- und Ferienheime
Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Kinderpfleger/-in, Sozialpädagogische/-r Assistent/-in

Das könnte Sie auch interessieren

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen