Was verdient eigentlich ein …?
2.320 €
3.418 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 46 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Lagerverwalter/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Lagerverwalter/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Lagerverwalter/-in – Berufsbild

Die Tätigkeit als Lagerverwalter beziehungsweise Lagerverwalterin setzt eine Weiterbildung im Bereich der Lagerwirtschaft und Logistik voraus. Basis muss dabei eine Ausbildung im Bereich der Logistik sein. Sie wird von verschiedenen Bildungsträgern angeboten und ist daher nicht einheitlich geregelt.


Eine solche Weiterbildung dauert durchschnittlich ein bis drei Jahre und qualifiziert einen für diesen gehobenen Dienst in Führungsposition. Aber auch ein Studium kann Zugang zu diesem Berufsfeld bieten. Dabei sollte es sich um ein betriebswirtschaftliches Studium handeln oder zumindest die Betriebswirtschaft als ein Fach haben. Dieses Studium dauert drei Jahre bis zu dem Bachelor-Abschluss. Studiert man ein bis zwei weitere Jahre, kann man den Master-Abschluss machen.

Hat man sich also für diesen Beruf qualifiziert, kann man in jedem Unternehmen arbeiten und dort die Lagerwirtschaft leiten. Das bedeutet, dass man im Umschlags- und Lagerbereich von Industrie-, Handels- und Verkehrs- sowie Speditionsbetrieben verschiedener Branchen arbeiten kann.

Als Lagerverwalter hat man die gesamte Organisation des Lagers zu verantworten. Das bedeutet, dass man den Ablauf des Wareneingangs, des Transportes und die Art der Lagerung festlegen muss. Je nach Planung werden dann der Personaleinsatz geplant und die Mitarbeiter eingearbeitet beziehungsweise unterwiesen. Man arbeitet bei der Organisation und Koordination oftmals mit anderen Abteilungen wie der der Produktion, des Einkaufes und des Vertriebes.

Als Lagerverwalter trägt man auch die Verantwortung für die Sicherheit in einem Lager. Das bedeutet, dass man nicht nur die Regelungen und Vorschriften zur Unfallverhütung und Arbeitssicherheit kennen muss, sondern man muss auch dafür Sorge tragen, dass diese eingehalten und umgesetzt werden. In der Funktion des Lagerverwalters ist man auch für die Abwicklung des Versands zuständig. Dabei wickelt man den Export von Waren ab und erstellt alle nötigen Unterlagen. Während der Lieferung von neuer Ware übernimmt man die Qualitätskontrolle und sorgt für einen optimalen Vorgang der Verladung. Auch die Steuerung, Disposition, Kontrolle und Planung kann zu den Aufgaben eines Lagerverwalters gehören.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Lagerverwalter/-in

Das könnte Sie auch interessieren

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen