Gehaltsspanne: Medical-Manager/-in in Deutschland

 
5.164 €
5.999 €
6.970 €
25%
50%
25%
  • 5.999 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 5.164 € (Unteres Quartil) und 6.970 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Medical-Manager/-in

 

Der Medical Manager bzw. die Medical Managerin ist die wichtigste Ansprechperson, wenn es um medizinische Fragen in der Vermarktung pharmazeutischer Produkte geht. Damit bildet ein Medical Manager in zumeist größeren Unternehmen der Arzneimittelherstellung die Schnittstelle zwischen der Entwicklungs-, Zulassungs-, Marketing- und Vertriebsabteilung.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Medical-Manager/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Was sind die Aufgaben einer Medical Managerin?

Eine Medical-Managerin hat aufgrund ihrer Schnittstellenposition vielfältige und abwechslungsreiche Aufgaben. Zum einen begleitet sie die pharmazeutischen Forschungsstudien in sämtlichen Phasen der Entwicklung, bis ein Produkt für die Markteinführung bereit ist. Zum anderen wertet sie gemeinsam mit der Entwicklungsabteilung die Analyseergebnisse eines neuen Medikaments aus, sodass sie gemeinsam mit der Marketing- und Vertriebsabteilung eine Vermarktungsstrategie entwickeln kann, bei deren Umsetzung sie anschließend eng in die Zusammenarbeit eingebunden ist. Gleichzeitig unterstützt sie das pharmazeutische Unternehmen dabei, das neue Arzneimittel strategisch im Markt zu positionieren. Die Medical-Managerin muss im Hinblick auf ein erfolgversprechendes Marketing nicht nur den nationalen Markt, sondern darüber hinaus auch den internationalen Markt kennen und immer wieder neu bewerten. Die von ihr zusammengetragenen umfassenden Informationen über konkurrierende Unternehmen und deren Marktaktivitäten sind unabdingbar, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Geht es um die Vermarktung eines Arzneimittels, gehört es ebenfalls zu den Aufgaben einer Medical-Managerin, nicht nur rechtliche und ethische Gesichtspunkte zu berücksichtigen und unter diesen Aspekten die Vermarktung des Produktes selbst zu überwachen, sondern auch die Mitarbeiter in Vertrieb und Marketing diesbezüglich zu beraten. Darüber hinaus schult sie die Außendienstmitarbeiter, um eine erfolgreiche Umsetzung der Marketingstrategie zu erwirken und kontrolliert die eingesetzten Werbematerialien.

Welche Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es?

Medical Manager finden vor allem in der Pharma- und Gesundheitsindustrie Arbeit.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Medical-Manager/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 6.282 €
Bayern: 6.130 €
Berlin: 5.785 €
Brandenburg: 5.275 €
Bremen: 5.869 €
Hamburg: 6.182 €
Hessen: 6.239 €
Mecklenburg-Vorpommern: 5.158 €
Niedersachsen: 5.730 €
Nordrhein-Westfalen: 6.021 €
Rheinland-Pfalz: 5.940 €
Saarland: 5.826 €
Sachsen: 5.292 €
Sachsen-Anhalt: 5.233 €
Schleswig-Holstein: 5.668 €
Thüringen: 5.287 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Wie wird man Medical-Manager?

Ein erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Studium der Medizin, Chemie oder Pharmazie bildet die Grundlage für die Tätigkeit des Medical-Managers. Nicht nur erste Berufserfahrung in der pharmazeutischen Industrie, die erste Berührungen mit der Branche schafft, ist hilfreich, sondern ebenso eine Promotion in einem der genannten Gebiete. Da der Medical Manager als Schnittstelle zwischen unterschiedlichen Abteilungen fungiert, sind Kenntnisse in pharmazeutischen oder naturwissenschaftlichen Themenbereichen nur bedingt ausreichend. Ebenso werden Soft Skills wie etwa Kommunikationsstärke, ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit oder Durchsetzungsfähigkeit benötigt. Der Managementaspekt in diesem Beruf fordert zudem ein betriebswirtschaftliches Denken, Verhandlungsgeschick und ein sicheres Auftreten.

Mediziner, Chemiker oder Pharmazeuten können seit einigen Jahren die Zusatzqualifikation als Medical-Manager direkt über ein Aufbaustudium erlangen. Hier werden sowohl die notwendigen Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre wie z. B. Recht oder Controlling vermittelt als auch Inhalte aus dem Management- und Marketingbereich. Dieses Aufbaustudium kann in Vollzeit oder berufsbegleitend absolviert werden.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
6.023 €
 
7–9 Jahre
4.754 €
 
3–6 Jahre
4.380 €
 
< 3 Jahre
4.105 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
6.948 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
6.697 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
5.811 €
 
< 100 Mitarbeiter
4.698 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Medical-Manager/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden