Gehaltsspanne: Nachrichtenredakteur/-in in Deutschland

 
3.401 €
4.056 €
4.837 €
25%
50%
25%
  • 4.056 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • Berechnung: 1.676 Datensätze von Personen, die in diesem Beruf arbeiten (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Was wollen Sie über den Beruf wissen?

Nachrichtenredakteur/-in

 

Als Nachrichtenredakteur / Nachrichtenredakteurin hat man gewiss ein stressiges, aber sehr aufregendes Leben. Denn nachdem man das journalistische Studium abgeschlossen hat, muss man sich zunächst um eine Stelle in einer Redaktion bzw. bei einem Nachrichtensender oder einer Zeitung bewerben. Man hat aber auch die Möglichkeit als freiberuflicher Nachrichtenredakteur tätig zu sein. Dabei besteht aber die Schwierigkeit, die ausgearbeiteten Artikel und Reportagen an den Mann zu bringen.

Die Arbeit an sich ist bei beiden Varianten allerdings die gleiche, denn es geht vor allem darum, Material aus Agenturmeldungen zu bearbeiten, sprich auszuwählen, zu redigieren und umzuschreiben. Zudem muss der Nachrichtenredakteur / die Nachrichtenredakteurin natürlich auch eigene Beiträge zu schreiben. Um sowohl das eine als auch das andere tun zu können, muss er stets auf dem aktuellen Stand der Dinge sein, andere Nachrichten verfolgen und vergleichen, Beiträge beim Redigieren in die richtige Länge gebracht und korrigiert werden und alle Darstellungsformen, die ein Meinungselement besitzen, streichen.

 
 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
4.502 €
 
7–9 Jahre
3.613 €
 
3–6 Jahre
3.372 €
 
< 3 Jahre
3.198 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Verdienen Sie genug ? In 2 Minuten wissen Sie es.
Gehälter nach Bundesland: Nachrichtenredakteur/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 4.400 €
Bayern: 4.265 €
Berlin: 3.819 €
Brandenburg: 3.220 €
Bremen: 3.905 €
Hamburg: 4.301 €
Hessen: 4.511 €
Mecklenburg-Vorpommern: 3.086 €
Niedersachsen: 3.732 €
Nordrhein-Westfalen: 4.101 €
Rheinland-Pfalz: 3.991 €
Saarland: 3.874 €
Sachsen: 3.250 €
Sachsen-Anhalt: 3.190 €
Schleswig-Holstein: 3.582 €
Thüringen: 3.293 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
5.447 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
4.875 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
4.322 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.608 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen