Gehaltsspanne: Patentanwaltsfachangestellte/-r in Deutschland

 
2.329 €
2.742 €
3.228 €
25%
50%
25%
  • 2.742 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • Berechnung: 2.752 Datensätze von Personen, die in diesem Beruf arbeiten (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Was wollen Sie über den Beruf wissen?

Patentanwaltsfachangestellte/-r

 

Patentanwälte und Patentanwältinnen unterstützen ihre Mandanten beim Erhalt von Patenten und Lizenzen. In ihrem Arbeitsalltag assistieren ihnen Patentanwaltsfachangestellte (bzw. Patentsachbearbeiter und Patentsachbearbeiterinnen). Diese nehmen vor allem kaufmännische und verwaltende Aufgaben für sie wahr.

Bis zum Jahr 1995 wurde für diesen Ausbildungsberuf die Bezeichnung Patentanwaltsgehilfe bzw. Patentanwaltsgehilfin verwendet.

 
 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
2.830 €
 
7–9 Jahre
2.477 €
 
3–6 Jahre
2.377 €
 
< 3 Jahre
2.303 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Verdienen Sie genug ? In 2 Minuten wissen Sie es.
Gehälter nach Bundesland: Patentanwaltsfachangestellte/-r
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 2.974 €
Bayern: 2.883 €
Berlin: 2.581 €
Brandenburg: 2.177 €
Bremen: 2.639 €
Hamburg: 2.907 €
Hessen: 3.049 €
Mecklenburg-Vorpommern: 2.086 €
Niedersachsen: 2.522 €
Nordrhein-Westfalen: 2.772 €
Rheinland-Pfalz: 2.697 €
Saarland: 2.618 €
Sachsen: 2.196 €
Sachsen-Anhalt: 2.156 €
Schleswig-Holstein: 2.421 €
Thüringen: 2.226 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
3.810 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
3.700 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
3.293 €
 
< 100 Mitarbeiter
2.765 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen